Das Radfahrbüro

Das Radfahrbüro

header image

Das Radfahrbüro

Straßenverkehrsamt

Das Radfahrbüro

Der Blick auf die Skyline lädt zu einer Pause vom Radfahren ein
Der Blick auf die Skyline lädt zu einer Pause vom Radfahren ein © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Straßenverkehrsamt

Die Menschen in Frankfurt aktivieren, mehr Rad zu fahren – das ist der Auftrag des Radfahrbüros. Dabei steht Ihnen dieses mit beteiligten Ämtern der Stadtverwaltung in Kontakt und setzt sich für ein freundlicheres Radfahr-Klima in Frankfurt ein.

Ziel ist nicht nur, dass in Frankfurt häufiger Fahrrad gefahren wird, das Radfahrbüro setzt sich auch für mehr Sicherheit beim Radfahren ein.

Keine Staus, keine Parkplatzsuche, schnell und direkt am Ziel: Immer mehr Menschen  begeistern sich für das Fahrrad als urbanstes Fortbewegungsmittel – für den Weg zur Arbeit, zur Uni, zur Schule, zum Einkaufen, zur Kneipe oder den Wochenendausflug.

Das Radfahrbüro ist für die Bürgerinnen und Bürger erster Ansprechpartner zum Thema Radfahren. Es hat eine koordinierende Funktion innerhalb der Stadtverwaltung und treibt die Aktivitäten für mehr Radverkehr mit vollem Engagement voran.
Es wurde schon Einiges auf die Straße gebracht: stadtweites Service Netzwerk, mehr und bessere Radverkehrsanlagen, moderne Abstellmöglichkeiten sowie Beschleunigung des Radverkehrs durch bedarfsgerechte Verkehrsplanung. Zudem soll ein fahrradfreundliches Klima geschaffen werden, das geprägt ist vom gegenseitigen Respekt aller Verkehrsteilnehmenden. Weitere Ziele des Verkehrsdezernats der Stadt Frankfurt am Main sind, den Radverkehr noch attraktiver zu machen und der Begeisterung für das Radfahren zusätzliche Impulse zu geben.

inhalte teilen