Lärm

Lärm

header image

Umwelt und Grün von A-Z

Lärm

Lärmmessgerät
Lärmmessgerät © Stadt Frankfurt am Main, Foto: tonaquatic Fotolia

Lärm ist jede Art von Schall, der stört, belästigt oder die Gesundheit beeinträchtigen kann.

Objektiv gemessen wird der sogenannte Schalldruckpegel in der Einheit Dezibel.
Angepasst an die Empfindlichkeit des menschlichen Gehörs nennt man diese Einheit dann Dezibel A = dB(A).
Dabei wird eine Erhöhung des Schalldruckpegels um jeweils 10 Dezibel als Verdoppelung der Lautstärke empfunden.
Die Wahrnehmung von Lärm ist jedoch sehr subjektiv – daher gefällt ein lautes Rockkonzert den Besuchern, stört aber die Anwohner.

In Frankfurt am Main ist die Bevölkerung dem Lärm vieler Geräuschquellen ausgesetzt.
Straßen- und Bahnverkehr, der Flughafen, Gewerbeanlagen, Bauprojekte oder Nachbarn führen oft zu Lärmproblemen bei den Betroffenen.
Aus der Vielzahl von Lärmquellen resultieren sehr unterschiedliche gesetzliche Regelungen.
Auch die jeweilige Zuständigkeit von Behörden ist meistens von der Art der Lärmquelle abhängig.

Zum Herunterladen