Sausee in Seckbach

Sausee in Seckbach

Naturdenkmale

Sausee in Seckbach

Sausee
Sausee © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt, Foto: Eckhard Krumpholz

Art länglicher See, der am Ufer zum Teil mit Bäumen, wie Weiden, Hainbuchen, Rotbuchen und Pappeln bewachsen ist. Schilf und Röhricht ist auch zu finden

Größe ca. 3500 Quadratmeter

Standort südlich von Seckbach, außerhalb der Ortschaft, an der Kreuzung von "Gelastraße" und "Im Trieb"

Mitgeschützter Standort 20 Meter

Wissenswertes und Besonderes über den Sausee

Früher war der See ein Altarm des Mains. Sein Name kommt von den ausgetriebenen Seckbacher Schweinen, die dort ihren täglichen Aufenthalt genossen. Heute ist der Sausee (auch Säusee genannt) ein kleines Biotop für Lurche, Wasservögel, Käfer und auch der seltenen Gefleckten Heidelibelle. Das Besondere am Sausee ist sein stark wechselnder Wasserstand: Im Winter füllt sich der Sausee mit Grund- und Regenwasser. Im Sommer kann das Wasser jedoch vollständig versickern und verdunsten, so dass nur noch eine Vernässungsstelle erkennbar ist. Man nennt diese Naturerscheinung auch einen Himmelssee.

inhalte teilen