Stadtteil-Sportentwicklungsplanung Niederrad

Stadtteil-Sportentwicklungsplanung Niederrad

header image

Sportentwicklungs-Planung

Stadtteil-SEP Niederrad

Niederrad war der zweite Frankfurter Stadtteil, für den eine wissenschaftlich begleitete stadtteilorientierte Sportentwicklungsplanung durchgeführt wurde.

Sportentwicklungsplanung Niederrad, Fitnessgeräte im Elli-Lucht-Park
Sportentwicklungsplanung Niederrad, Fitnessgeräte im Elli-Lucht-Park © IKPS, Foto: Dr. Jörg Wetterich


In Niederrad - mit über 23.000 Einwohnerinnen und Einwohnern achtgrößter Frankfurter Stadtteil - sind Sport und Bewegung schon immer ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Stadtteillebens. Die 18 Niederräder Vereine zählen über 5.700 Mitglieder. 


Ebenso wie in Fechenheim 2014 wurden auch für Niederrad im Rahmen eines kooperativen Planungsprozesses mit Stadtteilbegehungen und einem Workshop Maßnahmen und Handlungsempfehlungen erarbeitet. Stadtverwaltung, Politik, Sportvereine, Schule, Kindereinrichtungen und andere örtliche Institutionen waren intensiv daran beteiligt.

Die Auftaktveranstaltung in Niederrad fand am 29. Mai 2015 statt.

Ergebnisse im Kurzbericht (s. Seitenende zum Download).

Sportentwicklungsplanung Niederrad 2015, Jugendtreff im Mainfeld
Sportentwicklungsplanung Niederrad 2015, Jugendtreff im Mainfeld © IKPS, Foto: Dr. Jörg Wetterich

Eines der vorrangigen Ziele einer Sportentwicklungsplanung in einem Stadtteil ist die Gestaltung offen zugänglicher Sport- und Bewegungsräume in Wohnortnähe.


Mit dem Vorhaben zur Errichtung eines offen zugänglichen Sport- und Bürgerparks auf dem Gelände der Galopprennbahn wird eine Diskussion aufgegriffen, die seit Mitte der 1990er Jahre in der Sportwissenschaft unter dem Thema „familienfreundlicher Sportplatz“ geführt wird.

inhalte teilen

SEP Niederrad Bericht zum Download