Schülerbeförderung/ Fahrtkostenerstattung

Schülerbeförderung/ Fahrtkostenerstattung

header image

Schulweg und Schülerbeförderung

Schülerbeförderung und Fahrtkostenerstattung

Schülerinnen und Schüler, die in Frankfurt wohnen und zur Schule gehen, haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf die Erstattung der Fahrtkosten von ihrem Wohnort zur Schule oder bei eingeschränkter Wegefähigkeit auf die Beförderung durch einen Fahrdienst. Welche Voraussetzungen das sind und wie Sie die Fahrtkostenerstattung beim zuständigen Stadtschulamt Frankfurt am Main beantragen können, erfahren Sie hier.

Kinderzeichnung eines Busses
Mit den Öffentlichen zur Schule © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Paul Abend

Erstattung der Fahrtkosten ÖPNV

Schülerinnen und Schüler der Grundschule (Klasse 1 bis 4 und Vorklasse)
Ein Anspruch auf Fahrtkostenerstattung besteht, wenn der kürzeste Fußweg von der Wohnung zur zuständigen GrundschuleInternal Link mehr als 2 Kilometer beträgt (einfache Entfernung). Sollten Sie vom Staatlichen Schulamt eine Gestattung erhalten haben und sollte Ihr Kind in eine andere als die zuständige Grundschule gehen, können die Fahrtkosten nur erstattet werden, wenn der Weg zur zuständigen Grundschule mehr als 2 Kilometer Fußweg beträgt.

Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Klasse 5-9/10)
Ein Anspruch auf Fahrtkostenerstattung besteht, wenn der kürzeste Fußweg von der Wohnung zur nächstgelegenen aufnahmefähigen Schule, deren Unterrichtsangebot es ermöglicht, den gewählten Abschluss am Ende der Mittelstufe ohne Schulwechsel zu erreichen, mehr als 3 Kilometer beträgt (einfache Entfernung). Sollte Ihr Kind eine weiter entfernte als die nächstgelegene aufnahmefähige Schule besuchen, können Querversetzungen und Zuweisungen durch das Staatliche Schulamt Gründe für die Bewilligung der Kostenübernahme sein, nicht jedoch z.B. die Fremdsprachenfolge oder Ganztagsbetreuungsangebote. Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt unten in der Downloadliste.

Die Fahrtkosten werden bis zum Abschluss der Mittelstufe in dem gewählten Bildungsgang (Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule) erstattet. Dadurch wird eine kostenfreie Beförderung bis zum Ende der gesetzlichen Schulpflicht External Linksichergestellt.



WAS MÜSSEN SIE TUN, UM DIE FAHRTKOSTEN ERSTATTET ZU BEKOMMEN

Wenn Sie bisher noch keine Fahrtkosten erstattet bekommen haben, müssen Sie als erstes einen Grundantrag stellen, den Sie in jeder Frankfurter Schule bekommen oder hier herunterladen können (s. Downloadliste). Die Beantragung der Fahrtkostenerstattung erfolgt über das Sekretariat Ihrer Schule, in dem sie den ausgefüllten Antrag bitte abgeben. Parallel dazu kaufen Sie zu Beginn des Schuljahres ein Schülerticket Hessen, das Ihnen dann erstattet wird, wenn Ihr Antrag positiv beschieden wird und Sie einen Erstattungsantrag gestellt haben. Ab dem Folgemonat erhalten Sie dann automatisch ein Schülerticket Hessen zugeschickt. Dies wird Ihnen im Grundbescheid erklärt. Der Grundantrag muss pro Schüler nur einmal gestellt werden – es sei denn, ein Schulform- oder Schulwechsel steht an oder die Klasse muss wiederholt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt unten in der Downloadliste.


Das müssen Sie tun – Schritt für Schritt:
1.   Zu Schuljahresbeginn kaufen Sie ein Schülerticket Hessen.

2.   Bitte füllen Sie schnellstmöglich den Grundantrag aus (s. oben) und geben Sie ihn im Sekretariat der zuständigen Schule ab. Das Schulsekretariat leitet ihn an das Stadtschulamt weiter.

Bitte beachten Sie: Die Bearbeitungszeit für den Grundantrag kann bis zu fünf Monaten dauern. Stellen Sie ihn so zeitig wie möglich!

3.   Nachdem wir den Antrag geprüft haben, erhalten Sie einen schriftlichen widerspruchsfähigen Bescheid, ob Sie Anspruch auf Fahrtkostenerstattung haben oder nicht.

4.   Wenn Sie einen positiven Bescheid erhalten haben, schicken wir Ihnen im folgenden Monat das Schülerticket Hessen und spätestens zum Schuljahresende einen Erstattungsantrag zu, den Sie bitte ausfüllen und im Sekretariat der zuständigen Schule abgeben. Das Schulsekretariat leitet den Antrag mit den erforderlichen Nachweisen (Kopie Ihrer Fahrkarte) an uns weiter. Erst dann können wir Ihnen die Fahrtkosten für das vergangene Schuljahr erstatten.

Bitte denken Sie daran, Ihr eigenes Schülerticket Hessen bei der VGF unter Vorlage unseres Bescheides zu kündigen.

5.   Im folgenden Schuljahr erhalten Sie dann das Schülerticket Hessen direkt zugeschickt. Sie müssen keinen Antrag mehr stellen – es sei denn, ein Schulform- oder Schulwechsel steht an oder die Klasse muss wiederholt werden. Denken Sie daran, ggf. Ihre eigene Fahrkarte zu kündigen!

Welche Fristen müssen Sie beachten

Die für ein Schuljahr entstandenen Fahrtkosten können nur erstattet werden, wenn der Grundantrag bis spätestens 31. Dezember des Jahres beantragt wird, in dem das Schuljahr endet, zum Beispiel für das Schuljahr 2019/2020 bis 31. Dezember 2020.

Denken Sie in jedem Fall daran, den Grundantrag so zeitig wie möglich zu stellen!

WAS NOCH FÜR SIE INTERESSANT SEIN KANN

In welcher Höhe werden die Fahrtkosten erstattet?
Es werden maximal die Kosten des günstigsten Fahrpreises erstattet. Bei einem regulären Schulbesuch ist das in der Regel anteilig das Schülerticket HessenExternal Link.

Bekommen Schüler von beruflichen Schulen die Fahrtkosten erstattet?
Unter gewissen Voraussetzungen bekommen Berufsschüler im 1. Berufsschuljahr die Fahrtkosten erstattet, es sei denn, sie nutzen das Schülerticket Hessen auch, um den Ausbildungsplatz zu erreichen. Informationen hierzu finden Sie in unserem Merkblatt in der Downloadliste.

Kann man auch nach der 9./10. Klasse die Fahrtkosten erstattet bekommen?
Wenn Sie z.B. Kinderzuschlag, Wohngeld oder Arbeitslosengeld II beziehen, haben Sie ggf. Anspruch auf Fahrtkostenerstattung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket. Informationen hierzu finden Sie in unserem Merkblatt (s. Downloadliste) und beim Jugend- und SozialamtInternal Link.

Wie wird die 2- / 3-Kilometer-Grenze gemessen?

Das Stadtschulamt bedient sich der amtlichen digitalen Stadtkarte des Stadtvermessungsamtes, um die angegebenen Wegstrecken zu messen. Sie finden die Karten hierExternal Link.


Freigestellter Schülerverkehr:

Beförderung mit einem Fahrdienst
Ein Anspruch auf Beförderung mit einem Fahrdienst besteht, wenn eine eingeschränkte Wegefähigkeit vorliegt. Hierfür ist ein Grundantrag (s. Downloadliste) zu stellen. Die eingeschränkte Wegefähigkeit ist durch die Schule oder durch das BFZ (Beratungs- und Förderzentrum) zu begründen und zu bestätigen (Nachweis, z.B. Kopie des Behindertenausweises). Bitte reichen Sie den Antrag frühzeitig bei uns ein, die Bearbeitungszeit beträgt mindestens zwei Wochen. Sie erhalten nach Prüfung einen entsprechenden Bescheid und weitere Informationen bezüglich der Beförderung Ihres Kindes.


Beförderung mit einem vom Stadtschulamt eingerichteten Schulbus

Wenn die Wegstrecke zur Schule mehr als 45 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (mit mind. zweimaligem Umsteigen) beträgt sowie eine Zuweisung des Staatlichen Schulamtes vorliegt, richtet der Schulträger eine Schulbuslinie ein. Diese ist von den Schülern, die an der eingerichteten Schulbuslinie wohnen, zu nutzen. Mit der Einrichtung einer Buslinie ist der Anspruch nach § 161 Hessisches Schulgesetz abgegolten, das bedeutet, es besteht kein Anspruch auf Erstattung der Fahrtkosten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und es besteht kein Wahlrecht zwischen Erstattung der Fahrtkosten mit ÖPNV und dem eingerichteten Schulbus.


inhalte teilen

Mörfelder Landstraße 6
60598 Frankfurt am Main
Telefon
Fax
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

BITTE BEACHTEN SIE!

Das Stadtschulamt ist nur noch für dringende Fälle geöffnet und NUR nach telefonischer Abklärung mit den zuständigen Stellen!

Aufgrund der aktuellen Coronavirus-Lage bitten wir Sie, Ihre Anliegen in den Bereichen

Schülerbeförderung / Fahrtkostenerstattung 

zunächst per Telefon oder per E-Mail an das Stadtschulamt zu richten.
Die zuständigen Mitarbeiter entscheiden dann, ob eine persönliche Vorsprache vonnöten ist und vereinbaren gegebenenfalls einen Termin mit Ihnen. Wir bitten Sie zudem ausdrücklich, zu dem vereinbarten Termin alleine zu kommen und nicht mit mehreren Personen!
E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf unserer Webseite unter den jeweiligen thematischen Schwerpunkten.

Danke, dass Sie uns auf diese Weise bei der Umsetzung des Infektionsschutzes aktiv unterstützen!

Mo - Mi
8:00 - 12:00 Uhr
Telefonische Sprechzeiten
Do
8:00 - 16:00 Uhr
Telefonische Sprechzeiten

Anfahrtsinformationen

S-Bahn (alle Linien) Station Lokalbahnhof
Straßenbahn Linie 16 und 18, Haltestelle Lokalbahnhof

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link

Barriere-Informationen

Dieser Standort ist barrierefrei / rollstuhlgerecht.