Heddernheimer Schloss

Heddernheimer Schloss

header image

Historische Orte

Heddernheimer Schloss

Versteckt im alten Dorfkern

Ritter und adlige Herren prägten einst die Geschichte Heddernheims. Die ruhmvolle Vergangenheit des Stadtteils spiegelt sich noch heute in einem kleinen Schlösschen wider, das versteckt im alten Dorfkern liegt. Auf der gegenüberliegenden Seite der Straße Alt-Heddernheim gibt es noch einen kleinen Park, der zu den Nidda-Wiesen führt und die attraktive Lage des ehemaligen Anwesens erkennen lässt.

Zu vermieten: Ein Herrschaftshaus

Heddernheimer Schloss
Das Heddernheimer Schloss © Stadt Frankfurt am Main
1856 gibt der Regierungsrat Carl von Breidbach folgende Annonce auf: „Zu vermiethen: Ein großes, zweistöckiges Herrschaftshaus, eine Wegstunde von Frankfurt a.M., nach dem Taunus zu, in sehr gesunder Lage … enthaltend: 23 Wohnzimmer…geräumiger Küche mit Vorratskammer, eine Geräthkammer, einen großen Keller, einen über das ganze Dach laufenden Doppelspeicher…“ Zum Anwesen gehören außerdem Nebengebäude, ein zwei Morgen großer Gemüsegarten sowie ein Ziergarten mit Brunnen und Pavillon. Breidbach bemerkt noch als Kaufargument, dass es im Ort Heddernheim eine katholische und eine evangelische Kirche gibt, sowie einen Arzt und eine Apotheke.

Nur Reste blieben von der alten Burg

Vorgänger des kleinen Schlösschens war die stattliche Burg Philippseck, erbaut 1584, und bewohnt von Philipp Wolf von Praunheim. Nach Familienstreitigkeiten und dem Dreißigjährigen Krieg blieb nicht viel von der Burg übrig. Freiherr von Riedt, ein Nachkomme und Gewinner der Streitigkeiten, erbaute 1740 das heutige Schlösschen. Sein Sandstein-Wappen sowie das seiner Frau Katharina von Katzenelnbogen schmücken das Gebäude an der Straßenseite. Nach dem Verkauf des Herrenhauses wurde es zu einem Stift für adlige Damen. Seit 1908 ist es im Besitz der Stadt Frankfurt und ist heute untervermietet. In den Nebenräumen gibt es einen Kindergarten.

Quelle: Heddernheim. Die wechselvolle Geschichte eines Frankfurter Stadtteils. Von Wolfgang Pülm. Frankfurt 1996

 

Stadtteil

Heddernheim

inhalte teilen
Alt-Heddernheim 30
60439 Frankfurt am Main