Gewässer

Gewässer

header image

Gewässer

Wasser

Wasser als Schutzgut

Gewässer als Bestandteil des Naturhaushaltes


Im Stadtgebiet finden sich stehende und fließende Gewässer, aber auch das Grundwasser zählt zu den Gewässern. Gewässer übernehmen wichtige Funktionen im Naturhaushalt, sie sind als Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu sichern. Wir Stadtbewohner profitieren von intakten und sauberen Gewässern– nicht zuletzt dadurch, dass wir sie erleben und uns dort erholen können. Von essentieller Bedeutung sind Gewässer für unsere Trinkwasserversorgung.

Gewässer als Schutzgut


Damit vermeidbare Beeinträchtigungen der ökologischen Funktionen der Gewässer unterbleiben, bestehen neben Beschränkungen der Flächennutzung durch Einrichtung von Schutzgebieten (Trinkwasserschutzgebiete, Überschwemmungsgebiete) rechtliche Regelungen u.a. für Abwasser- und Abfallbeseitigung, Lagerung wassergefährdender Stoffe, Sanierung von bereits eingetretenen Boden- und Grundwasserschadensfällen, Wasserentnahmen, Benutzung von Gewässern sowie bauliche Maßnahmen in und an Gewässern und ihren Überschwemmungsgebieten.


Die Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde (UWBB)


Der Magistrat der Stadt Frankfurt am Main ist als Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde verantwortlich für den Schutz der Gewässer und nimmt die dafür notwendigen wasserrechtlichen und wasserwirtschaftlichen Aufgaben wahr.