PEFC-Zertifizierung

PEFC-Zertifizierung

header image

Wald

Frankfurter Stadtwald wird zertifiziert nachhaltig bewirtschaftet

Neues PEFC-Zertifikat für die Region Hessen erteilt

PEFC-Zertifikatsübergabe im Stadtwald
PEFC-Zertifikatsübergabe (v. l. P. Rodenfels, StadtForst), D. Stys (PEFC Hessen), R. Kaltenmorgen (DIN CERTCO) © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Werner Ebert

Die PEFC-Region Hessen hat im Jahr 2020 den aufwendigen Re-Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen. Das bedeutet, dass zertifizierte hessische Waldbesitzer*Innen auch in Zukunft ihr nachhaltiges Wirtschaften mit der PEFC-Urkunde belegen dürfen.

 

Vorausgegangen war ein umfangreicher Evaluierungs- und Prüfungsprozess. Die Regionale PEFC-Arbeitsgruppe beschäftigte sich intensiv mit der forstlichen Lage in Hessen und analysierte die zurückliegende fünfjährige Periode in Bezug auf die aktuellen fachlichen Kriterien. Am Ende stand eine erfolgreiche Überprüfung durch die DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung. Damit erhält Hessen für weitere fünf Jahre die PEFC-Zertifizierung.

 

Ein Laubmischwald mit uralten Buchen bildet den würdigen Rahmen für die Übergabe des neuen PEFC-Zertifikats an die Regionale PEFC-Arbeitsgruppe Hessen e.V. Der Stadtwald Frankfurt ist als Übergabeort gut gewählt. Mitten in Hessen gelegen, ist er einer der meistbesuchten Wälder in Deutschland. Viele Menschen erleben hier täglich, wie wichtig der Wald für ihr Wohlbefinden ist. „Der Nachweis der nachhaltigen und umweltverträglichen Waldbewirtschaftung durch eine unabhängige Zertifizierungsorganisation wie PEFC ist für uns in Anbetracht der vielen am Wald interessierten Akteure enorm wichtig,“ sagt Peter Rodenfels, stellvertretender Leiter der Abteilung Stadtforst im Grünflächenamt. „Im Hinblick auf die extremen Waldschäden durch die vergangen Trockenjahre sehen wir uns mit dem PEFC-Zertifikat handlungsfähig, die Herausforderungen der Zukunft anzugehen.“

inhalte teilen

Downloads