Stadtgrün-Patenschaften

Stadtgrün-Patenschaften

header image

Gärtnern

Patenschaften beim Grünflächenamt

Baum-, Beet- und Kübelpatenschaften

Stadtgrün-Patenschaften
Stadtgrün sucht dich! © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Grünflächenamt

Frankfurt ist schön. Dafür sorgen auch über 300 Parks und Grünanlagen, 220.000 Bäume im öffentlichen Raum, zahlreiche Beete und Blumenkübel. Das viele Stadtgrün will aber auch gepflegt werden. Als Patin oder Pate haben Sie die Möglichkeit, Ihre Umgebung mitzugestalten und kleine Oasen zu schaffen.Machen Sie mit und wählen Sie eine von drei Patenschaften für:

 

  • Bäume

 

  • Baumbeete

 

  • Blumenkübel

 

 

Jede*r kann mithelfen!

Schreiben Sie eine E-Mail an mitmachen.amt67@stadt-frankfurt.deInternal Link

Wenn Sie sich für eine reine Baumpatenschaft interessieren sollten, bei der es im Wesentlichen um das Wässern geht, können Sie selbstverständlich schon damit beginnen; die Sommermonate mit den Hitze- und Trockenperioden sind für unsere Stadtbäume extrem schwer und jede Hilfe und Wässerung zählt. Die notwendigen administrativen Vorgänge sind auch im Nachhinein noch möglich.
Eine Beetpatenschaft, bei der Sie die Baumscheibe oder ein Beet gestalten und bepflanzen können, muss vorab bei uns beantragt werden, da geprüft werden muss, ob und inwieweit hier eine Bepflanzung möglich ist.

Wir vom Grünflächenamt melden uns bei Ihnen, um die nächsten Schritte zu besprechen. Dazu gehört falls erforderlich ein Treffen am Baum oder Beet Ihrer Wahl. Dort schauen wir uns den Pflegebedarf und die Gestaltungsmöglichkeiten an. Sie bekommen eine kurze Pflegevereinbarung und wir registrieren Sie als Patin beziehungsweise Pate.

 

Eine Liste mit schönen, pflegeleichten und ungiftigen Pflanzen, die Sie in Baumbeete oder Kübel setzen können, finden Sie rechts in der Seitennavigation (unter "Pflanzvorschläge Patenschaften").

 

Falls Sie wegziehen oder aus anderen Gründen die Patenschaft nicht weiter übernehmen können, genügt eine kurze Nachricht an das Grünflächenamt.

 

Kübelpatenschaft
Pflege bei einer Kübelpatenschaft © Stadt Frankfurt am Main, Foto: S. Jacob

inhalte teilen