Koordinierungsgruppe Klimawandel

Koordinierungsgruppe Klimawandel

header image

Klimaanpassungsstrategie

Koordinierungsgruppe Klimawandel

Die Koordinierungsgruppe Klimawandel ist eine städtische Arbeitsgruppe, besetzt mit Fachleuten aus den unterschiedlichsten Ämtern.

 

Die Koordinierungsgruppe trifft sich vier Mal im Jahr, um die Grundlagen der Anpassung der Stadt Frankfurt am Main zu gestalten, sich gegenseitig zu informieren, gemeinsame Projekte zu entwickeln und städtische Vorhaben unter Klimaanpassungsaspekten zu beleuchten.

 

So wurde zum Beispiel die "Frankfurter Anpassungsstrategie an den Klimawandel" erarbeitet; außerdem sind Praxistipps beim Planen und Bauen für Bauherren zusammengestellt und in einer Broschüre veröffentlicht worden. Bereits umgesetzte "gute Beispiele" sind in einer "Best-Practice-Liste" zusammengeführt.

 

Aus der Zusammensetzung der Koordinierungsgruppe wird ersichtlich, wie viele Fachämter die Klimaanpassung und den Klimawandel in ihrer Arbeit berücksichtigen müssen: Amt für Bau und Immobilien (ABI), Amt für Straßenbau- und Erschließung (ASE), Branddirektion, Energiereferat, Gesundheitsamt, Grünflächenamt, Stadtentwässerung, Stadtplanungsamt, Straßenverkehrsamt und Umweltamt (Leitung der Koordinierungsgruppe Klimawandel) sowie die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES), die Mainova AG und die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF).

inhalte teilen

Best-Practice-Liste