Wilhelm und Auguste Viktoria Stiftung

Wilhelm und Auguste Viktoria Stiftung

header image

Frühe Hilfen

Wilhelm und Auguste Viktoria Stiftung für Säuglingsfürsorge in Frankfurt am Main

WAV-Logo
Logo der Wilhelm und Auguste Viktoria-Stiftung © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Gesundheitsamt

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln für die Verwirklichung des mildtätigen Zweckes "Förderung der Fürsorge von Säuglingen, insbesondere durch Bekämpfung der Säuglingssterblichkeit".

 

Erläuterung zum Stiftungszweck

Der Zweck der Stiftung wird verwirklicht durch die Vergabe von Erstlingsausstattungspaketen an hilfsbedürftige Personen im Sinne von § 53 der AO.

 

Gemeinnützigkeit

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.

 

Errichtungsdatum

27. Februar 1906

 

Antragsmöglichkeit

Keine Angaben

 

Stifter/in

Die Stiftung wurde am 27.02.1906 zur Erinnerung an die Silberhochzeit des Kaisers Wilhelm II und der Kaiserin Auguste Viktoria aus Kreisen der Frankfurter Bürgerschaft errichtet und am 19.10.1908 genehmigt.

 

Spenden/Zustiftungen

Zustiftungen sind möglich. Keine Einschränkungen in der Höhe der Zustiftung.

Bankverbindung:

Kreditinstitut: Frankfurter Sparkasse

Bankleitzahl: 500 502 01

Kontonummer: 1246165846

IBAN: DE64 5005 0201 1246 1658 46

 

Stiftungsvermögen

Keine Angaben

inhalte teilen