Gründung von Kindertageseinrichtungen

Gründung von Kindertageseinrichtungen

header image

Kinderbetreuung

Gründung von Kindertageseinrichtungen

Sie Interessieren sich für die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Gründung einer Kindertageseinrichtung in Frankfurt am Main. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen.

Kinder spielen auf dem Außengelände
Ansicht des Außengeländes einer Kita © BHoegner, Foto: BHoegner

Rahmenbedingungen

In Frankfurt haben auch Eltern oder Elterngruppen, die selbst die Initiative ergreifen wollen, die Möglichkeit zur Gründung einer Kindertageseinrichtung.
Die Gründung einer Kindertageseinrichtung ist anspruchsvoll und es dauert einige Zeit bis die geeigneten Voraussetzungen geschaffen sind.

Dazu gehört insbesondere:

  • die Feststellung der Eignung eines Trägers,
  • die Vorlage einer pädagogischen und finanziellen Rahmenkonzeption
  • und viele weitere Punkte.

Die Aufgabe des Stadtschulamtes besteht darin, die Erfüllung der Voraussetzungen sicher zu stellen.

Die Klärung findet – soweit das Vorhaben aussichtsreich erscheint – in persönlichen Gesprächen statt. Bei entsprechender Eignung des Rahmenkonzeptes, kann, im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel und wenn in dem entsprechenden Stadtteil eine Unterversorgung an Betreuungsplätzen bestätigt werden kann, eine Einrichtung, die aus einer solchen Initiative entstanden ist, gefördert werden.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Das Stadtschulamt, Fachbereich 40.34, bietet eine telefonische Sprechstunde zur Erstberatung an. Es ist sinnvoll und wichtig frühzeitig mit dem Stadtschulamt Kontakt aufzunehmen, denn dort erhält man wichtige Informationen zu den Anforderungen an das Rahmenkonzept, zu den Trägeraufgaben und zum Betriebserlaubnisverfahren. In einem fortgeschrittenen Planungsstand werden auch Finanzierungsfragen geklärt.

Wer kann mich bei der Gründung unterstützen?

Eine Hilfe bei der Planung eines solchen Vorhabens kann auch die Gründungsberatung der LAG, Landesarbeitsgemeinschaft freie Kinderarbeit Hessen e.V. sein. Die Beratung der LAG steht gemeinnützigen Trägern auch im Rahmen eines kostenpflichtigen Seminars zur Verfügung.

 

Weitere Informationen sowie Links zu den jeweiligen Seiten im Internet und Terminen finden Sie rechts (PDF-Datei).

inhalte teilen

Öffnungs- und Sprechzeiten


BITTE BEACHTEN SIE!

Das Stadtschulamt ist ab Montag, 4. Mai, wieder für den Publikumsverkehr geöffnet – aufgrund der aktuellen Coronavirus-Lage jedoch unter besonderen Rahmenbedingungen.

Eine persönliche Beratung kann NUR mit einem vorher per E-Mail oder telefonisch vereinbarten Termin stattfinden!

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen und Ihrer Terminanfrage in den Bereichen

  • Kindertagesbetreuung,
  • Elternentgelte,
  • Ausbildungsförderung / Schüler- BAföG sowie
  • Schülerbeförderung / Fahrtkostenerstattung 

per Telefon oder E-Mail an das Stadtschulamt. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich mit Ihnen in Verbindung.

E-Mail-Adressen und Telefonnummern finden Sie auf unserer Webseite unter den jeweiligen thematischen Schwerpunkten.

Bitte beachten Sie: Die persönliche Vorsprache kann nur mit maximal 2 Personen stattfinden. Bitte tragen Sie sowohl im gesamten Gebäude als auch während der Beratung eine Mund-Nasen-Bedeckung. Wir tun es auch!

Danke, dass Sie uns auf diese Weise bei der Umsetzung des Infektionsschutzes aktiv unterstützen!

Mo - Mi, Fr
08:30 - 15:30 Uhr

Telefonische Sprechzeit der Hotline.


Do
08:30 - 18:00 Uhr

Telefonische Sprechzeit der Hotline.

 

Für folgende Bereiche gelten gesonderte Sprechzeiten:

  • Infobörse Kindertagesbetreuung
  • Elternentgelte
  • Ausbildungsförderung/ Schüler-BAföG
  • Schülerbeförderung/ Fahrtkostenerstattung

 

Persönliche Termine nur nach Vereinbarung.


Weitere Adressen

Mörfelder Landstraße 6

60598 Frankfurt am Main (Nebengebäude)