Barbara stirbt nicht

Barbara stirbt nicht

Musik & Hörbücher

Barbara stirbt nicht

von Alina Bronsky

Barbara stirbt nicht © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Doff, Theresa

Rollenbilder neu verteilt.

Birgit Lotz aus der Zentralbibliothek empfiehlt: Walter Schmidt, Rentner, ist ein herrisches Familienoberhaupt wie es im Buche steht – und eines Tages verwundert, nicht wie gewohnt vom Duft des Kaffees, den seine Frau Barbara ihm sonst zuverlässig Morgen für Morgen zubereitet, geweckt zu werden. Barbara, die bislang die Familie, den Haushalt, die Küche und Vieles mehr in Schwung gehalten hatte, geht es eines morgens gar nicht gut. Damit zerbersten mit einem Mal all die jahrelang eingeübten Routinen des Paars. Vor allem Walter Schmidt muss nun ihm völlig unbekannte Dinge tun, nach und nach neue Rollen einnehmen und sich damit quasi neu erfinden.

>> Kürzlich im Urlaub lieh ich mir spontan „Barbara stirbt nicht“ von Alina Bronsky als Hörbuch aus der Onleihe aus und genoss die Lesung von Thomas Anzenhöfer. Wer Alina Bronskys Romane rund um zumeist eher schrullige und komische ältere Damen mag, z. B. „Der Zopf meiner Großmutter“, der wird auch den recht unterhaltsam daherkommenden und doch auch nachdenklich stimmenden Roman „Barbara stirbt nicht“ mögen – und wie ich vielleicht mit der Zeit ein wenig Sympathie für den eigentlich unangenehm daherkommenden Walter Schmidt entwickeln.

Alina Bronsky
Barbara stirbt nicht
Bochum, ROOF Music, tacheles!
Verfügbar als Hörbuch/CD und Stream über die onLeihe.


Ausleihen und hören? Link zu unserem Katalog:
https://katalog.stadtbuecherei.frankfurt.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=Barbara+stirbt+nicht&top=y&detail=2External Link