Sauberkeit

Sauberkeit

Koordinierungsbüro Bahnhofsviertel

Sauberkeit

Für das Bahnhofsviertel gilt bei der Reinigung der Straßen ein besonderer Einsatzplan der FES. In keinem Stadtteil wird so häufig gereinigt wie im Bahnhofsviertel.

Unter der Woche sind städtische Reinigungsteams von morgens 4.30 Uhr bis abends 19 Uhr im Einsatz. Aus Rücksicht auf die Anwohnenden nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Samstagen morgens um 5 Uhr und an Sonntagen um 7.30 Uhr ihre Arbeit auf.

Für die Reinigung des zweitkleinsten Viertels der Stadt sind etwa 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FES im Einsatz. Unterstützt werden sie von fünf Kleinkehrmaschinen, sechs Kehrichtsammelwagen, zwei Wasserfahrzeugen, sowie einem Pressfahrzeug für Sperrmüll.

Insgesamt werden jeden Tag sieben bis zehn Kubikmeter Straßenabfall und Abfall aus den Straßenpapierkörben im Bahnhofsviertel eingesammelt. Rund 160 Papierkörbe gibt es im Viertel, die täglich bis zu vier Mal geleert werden.

Zudem sammelt die Fegerflotte Drogenutensilien und Kleinabfälle auf. Die Fegerflotte ist ein Reinigungs-Team, das vom Verein Arbeits- und Erziehungshilfe vae betreut wird und bei der Stabstelle Sauberes Frankfurt angesiedelt ist.

Alle Reinigungsarbeiten im Bahnhofsviertel sind umfangreich und auf die Begebenheiten einzelner Bereiche und Straßenzüge abgestimmt.

Der Einsatz der FES im Bahnhofsviertel

Die FES-Frühreinigung dauert rund drei Stunden. Die Arbeitsgruppen reinigen die Straßenzüge und Gehwege mit Kehrmaschinen und Besen. Außerdem kommt ein Wasserwagen gegen Urin-und Fäkal-Gestank zum Einsatz.

Seit August 2022 bilden die sogenannten Wasserstraßen – Elbe-, Mosel-, Nidda- und Taunusstraße – eine Ausnahme. Sie werden jeden Tag ab 8.30 Uhr für rund eine Stunde unter Begleitung der Stadtpolizei gereinigt.

Montags bis samstags folgt von 8 Uhr bis 15 Uhr eine Mittelschicht – zwei Mitarbeitende sind mit einem Fahrzeug für die Leerung der Papierkörbe und das Einsammeln von herumliegenden Kleinabfällen zuständig.

Mit einer Kleinkehrmaschine und einem Fahrzeug sind drei Mitarbeitende der FES ebenfalls montags bis samstags, von 11.30 bis 18.30 Uhr unterwegs. Sie gehen das Viertel ab, leeren Papierkörbe und beseitigen Verunreinigungen.

Mit drei Mitarbeitenden, einer Kehrmaschine und einem Wasserwagen reinigt die Taskforce von #cleanffm täglich von 17 bis 19 Uhr und am Wochenende von 15 bis 17 Uhr nochmals die Wasserstraßen – Nidda-, Weser-, Elbe-, Mosel- und Taunusstraße und die Straße Am Hauptbahnhof. Begleitet wird sie dabei von der Stadtpolizei.

Neben all diesen zusätzlichen Maßnahmen sorgt die FES auch für die reguläre Leerung der Mülltonnen von Wohnhäusern und Geschäften im Bahnhofsviertel.