Über uns

Über uns

header image

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Über uns

Das AmkA im stadtRAUMfrankfurt in der Mainzer Landstraße 293 nahe der Galluswarte
Das AmkA im stadtRAUMfrankfurt in der Mainzer Landstraße 293 nahe der Galluswarte © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefanie Kösling

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) befasst sich mit allen Fragen rund um Integration, Migration, Antidiskriminierung und das Zusammenleben in unserer Stadt. Ob Sprache und Bildung, Zuwanderung und Aufenthalt, Religion und Weltanschauung, LSBTIQ, Vereinsleben oder Alltagsfragen: Das AmkA leistet Grundlagenarbeit und Beratung, es arbeitet in Kooperationen und eigenen Projekten und hat eine eigene Fördertätigkeit.

Das AmkA steht für die Überzeugung, dass sozialer Zusammenhalt ein öffentlicher Auftrag ist, gleichranging mit anderen staatlichen Aufgaben. Als ein selbständiges Amt steht es ferner für die Überzeugung, dass dieser Auftrag herausgehoben sichtbar sein muss – und nicht im Zuständigkeitskatalog einer größeren Organisation untergehen darf.

Seit seiner Gründung im Jahr 1989 hat das AmkA viele drängende Fragen von Gleichberechtigung und Teilhabe zur Sprache gebracht. Durch Anhörungen, Studien und seine engagierte Öffentlichkeitsarbeit ist es gelungen, viele soziale Projekte in Frankfurt anzustoßen.

Neue Möglichkeiten und Räume im stadtRAUMfrankfurt

Seit 2019 sitzt das Amt im stadtRAUMfrankfurtExternal Link, der interkulturellen Begegnungsstätte nahe der Galluswarte. Auf acht Geschossen bietet das Haus neue Möglichkeiten und Räume für Treffen, Begegnungen, Workshops, Diskussionsrunden, Infomärkte und noch mehr. Der stadtRAUMfrankfurt führt die Frankfurter Tradition von Bürgerhäusern und Bildungsvereinen fort in den Alltag unserer multikulturellen Stadtgesellschaft. 

Im stadtRAUMfrankfurt bieten die Mitarbeitenden der AmkA.InfoExternal Link allen Frankfurterinnen und Frankfurtern Orientierungshilfe und leisten Informations- und Vermittlungsarbeit.

Die Mitarbeitenden des AmkA

Das AmkA setzt sich strukturell zusammen aus Amtsleitung und drei Abteilungen, die in Sachgebiete aufgeteilt sind. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter oder beraten Sie ausführlich. Alle Ansprechpersonen mit Angaben zu ihren Zuständigkeiten finden Sie hier.External Link

inhalte teilen

Videos des Amts für multikulturelle Angelegenheiten

Lesung und Buchbesprechung "Filip" von Leopold Tyrmand – Teil 1 Veranstaltung im stadtRAUMfrankfurt vom 25. März 2021 mit Schauspieler Samuel Weiss, Kulturdezernentin Ina Hartwig und weiteren Gästen.

© Stadt Frankfurt am Main

Veranstaltung im stadtRAUMfrankfurt vom 25. März 2021 mit Schauspieler Samuel Weiss, Kulturdezernentin Ina Hartwig und weiteren Gästen.

Lesung und Buchbesprechung "Filip" von Leopold Tyrmand – Teil 2 Veranstaltung im stadtRAUMfrankfurt vom 25. März 2021 mit Schauspieler Samuel Weiss, Kulturdezernentin Ina Hartwig und weiteren Gästen.

© Stadt Frankfurt am Main

Veranstaltung im stadtRAUMfrankfurt vom 25. März 2021 mit Schauspieler Samuel Weiss, Kulturdezernentin Ina Hartwig und weiteren Gästen.

Bestseller-Autorin über rassismuskritische Sprache Keynote der "Sprache und Sein"-Autorin Kübra Gümüşay bei einer Veranstaltung des Arbeitskreises Sprachbildung in Frankfurt vom 29. Januar 2021.

© Stadt Frankfurt am Main

Keynote der "Sprache und Sein"-Autorin Kübra Gümüşay bei einer Veranstaltung des Arbeitskreises Sprachbildung in Frankfurt vom 29. Januar 2021.

Frankfurter Integrationspreis 2020 Frankfurter Integrationspreis 2020: Bei der Verleihung am 8. Dezember 2020 im Frankfurter Rathaus Römer wurde erstmals auch ein Anti-Rassismus-Preis vergeben.

© Stadt Frankfurt am Main

Frankfurter Integrationspreis 2020: Bei der Verleihung am 8. Dezember 2020 im Frankfurter Rathaus Römer wurde erstmals auch ein Anti-Rassismus-Preis vergeben.

Live-Diskussion "Wohngemeinschaft Bonameser Straße" "Wohngemeinschaft Bonameser Straße": Gespräch im stadtRAUMfrankfurt vom 17. September 2020 zur kulturellen Bedeutung und zu den aktuellen Entwicklungen der Frankfurter Siedlung.

© Amt für multikulturelle Angelegenheiten

"Wohngemeinschaft Bonameser Straße": Gespräch im stadtRAUMfrankfurt vom 17. September 2020 zur kulturellen Bedeutung und zu den aktuellen Entwicklungen der Frankfurter Siedlung.

Live-Veranstaltung "Literatursprache Romanes" "Literatursprache Romanes": Gespräch, Lesung, Musik im stadtRAUMfrankfurt zur Literatursprache der Roma und Sinti zum Internationalen Tag der Übersetzung am 30. September 2020.

© Stadt Frankfurt am Main

"Literatursprache Romanes": Gespräch, Lesung, Musik im stadtRAUMfrankfurt zur Literatursprache der Roma und Sinti zum Internationalen Tag der Übersetzung am 30. September 2020.

ZuBaKa Sommerferiencamp 2020 ZuBaKa Sommerferiencamp 2020: Drei Fragen an Koordinatorin Frederike Guggemos zu dem Camp im stadtRAUMfrankfurt für Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf.

© Stadt Frankfurt am Main

ZuBaKa Sommerferiencamp 2020: Drei Fragen an Koordinatorin Frederike Guggemos zu dem Camp im stadtRAUMfrankfurt für Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf.