FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

Energiereferat

Frankfurt spart Heizenergie

06.09.2022 Uhr

Bild zeigt einen Heizkörper, der am oberen Ende in die Frankfurter Skyline übergeht. Darüber steht der Schriftzug Frankfurt spart Heizenergie. Am Heizungsregler steht die Stufe 3. In einem roten Button steht: Jede:r ein bisschen, zusammen ganz viel. Das Plakat enthält außerdem den Verweis auf die Website www.klimaschutz-frankfurt.de und einen QR-Code, der ebenfalls dorthin führt.
Motiv der Plakatkampagne "Frankfurt spart Heizenergie" © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Dezernat X
Klimadezernentin Rosemarie Heilig startet Plakataktion und gibt wertvolle Tipps

Raumtemperaturen reduzieren spart Heizkosten

Frankfurt am Main, 5. September 2022. Ab sofort sind sie an Litfaßsäulen und auf Plakatwänden zu sehen:  Plakate mit dem Schriftzug „Frankfurt spart Heizenergie“ und der Aufforderung, die Heizung runterzudrehen auf maximal 20 Grad bzw. Stufe 3. Klimadezernentin Rosemarie Heilig ruft damit alle Frankfurter:innen zum Sparen von Heizenergie auf: „Heizen ist mit Abstand der größte Energieverbraucher und CO2-Verursacher in privaten Haushalten. Jedes Grad Raumtemperatur weniger spart Energie, Heizkosten und schont das Klima.“ 

Heizöl und Erdgas sind sehr teuer geworden und verursachen viel CO2. Haushalte können Energie, Kosten und CO2 sparen, indem sie die Raumtemperatur senken. Laut Empfehlung des Umweltbundesamts sollte die Raumtemperatur im Wohnbereich möglichst nicht mehr als 20°C, in der Küche 18°C und im Schlafzimmer 17°C betragen. Es rät darüber hinaus, die Raumtemperatur nachts oder bei längerer Abwesenheit um 5°C abzusenken. Quelle: UmweltbundesamtExternal Link

Energiesparkampagne gibt 12 praktische Tipps

Die Plakatkampagne „Frankfurt spart Heizenergie“ schließt sich an die Online-Energiesparkampagne der Klimadezernentin und des Energiereferats an. Seit April gibt es im Internet 12 praktische Tipps zum Energiesparen, die Bürger:innen finanziell entlasten. Das Energiereferat hat alle Tipps im Klimaschutz-Portal unter Klimadezernentin Rosemarie Heilig gibt Tipps zum Energiesparen (klimaschutz-frankfurt.de) zusammengestellt. Dort finden sich auch viele weiterführende Links zu anerkannten Institutionen wie dem Umweltbundesamt und der Hessischen Energieagentur LEA. Auch das nächste Frankfurter Klimasparbuch wird Energiesparen als Schwerpunkt haben. Es erscheint im Herbst 2022. Mehr dazu unter https://frankfurt.de/klimasparbucInternal Linkh.

Im Klimaschutz-Portal finden sich zahlreiche Informationen rund ums Energiesparen

Das Energiereferat bietet folgende Projekte zum Energiesparen an: