Schienenlärm

Schienenlärm

header image

Lärmbelästigung

Schienenlärm

Schienenverkehr zwischen Häuserzeilen
Schienenverkehr zwischen Häuserzeilen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Friedberg - stock.adobe.com

Deutsche Bahn AG

Lärmbelästigungen erfolgen durch den Bahnbetrieb, nächtliche Reparaturarbeiten und automatische Warnsignale für die Bahnarbeiter.
Schienenwege und Betriebseinrichtungen der Deutschen Bahn AG sind Eigentum des Bundes, auch innerhalb der Stadtgrenzen von Frankfurt am Main.
Daher hat die Stadt Frankfurt hier keine rechtliche Grundlage, um bei Beschwerden einzugreifen.

 

Kontakt bei Beschwerden

 

Eisenbahn Bundesamt
Außenstelle Frankfurt/Saarbrücken
Untermainkai 23 - 25
60329 Frankfurt
Telefon: +49 (0)69 238551 0
E-Mail: poststelle@eba.bund.deInternal Link

VGF - Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH

Lärmbelästigungen durch die VGF entstehen nicht nur durch den Bahnbetrieb sondern auch bei Reparaturarbeiten.
Auf stark frequentierten Strecken werden täglich bis zu 80.000 Passagiere befördert. Hier fahren die Züge in sehr kurzen Taktzeiten, die keine zwischenzeitlichen Reparaturen erlauben.
Auf Hauptverkehrsstraßen fließt der Individualverkehr oft unmittelbar angrenzend und gefährdet zusätzlich die Baustelle.
Daher sind Reparatur- und Wartungsarbeiten oft nur in der nächtlichen Betriebspause bei abgeschaltetem Fahrstrom zu leisten.

 

In Abstimmung mit dem Umweltamt finden besonders laute Reparaturarbeiten nach Möglichkeit in den Tagesrandstunden und nicht mitten in der Nacht statt.
Solche Arbeiten werden jedoch immer ein Kompromiss zwischen den Interessen der Bahnnutzer und dem Ruhebedürfnis der Anwohner sein.

 

Kontakt bei Beschwerden

 

Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main
Kurt-Schumacher-Straße 8
60311 Frankfurt
Telefon: 069 - 19449
E-Mail: info@vgf-ffm.deInternal Link

inhalte teilen