Altstandort-Datenbank

Altstandort-Datenbank

header image

Bodenschutz und Altlasten

Prüfender Blick auf alte Betriebe

Altstandort-Datenbank

In der Altstandort-Datenbank des Umweltamtes sind derzeit ca. 5.000 Standorte im Frankfurter Stadtgebiet mit möglichen altlastenrelevanten Tätigkeiten registriert.

Naxos Gelände
Naxos Gelände © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Richard Oberhausen

Die Altstandort-Datenbank

Altstandorte sind Grundstücke (Flächen) von stillgelegten Industrieanlagen und ehemaligen Gewerbebetrieben. Diese wurden in der Altstandort-Datenbank erfasst vor allem aus einer Auswertung des Frankfurter Gewerberegisters für den Zeitraum von 1945 bis 2012. Die relevanten Betriebe wurden in die Altstandort-Datenbank aufgenommen.
Nach den Erfassungsvorgaben des Landes Hessen ist jeder Branche eine Branchenklasse (1-5) zugeordnet. Insbesondere bei den Betrieben der höheren Branchenklassen, wie zum Beispiel ehemalige Kfz.-Werkstätten (Branchenklasse 4) und Tankstellen (Branchenklasse 5), ist eine Altlastenrelevanz nicht ganz auzuschliessen. Diese Betriebe benutzten häufig in größerem Umfang und über eine lange Zeit umweltgefährdende Stoffe. Dadurch kann der Boden oder das Grundwasser mit Schadstoffen belastet sein. Um die Gefährdung und damit die Altlastenrelevanz beurteilen zu können, nahm das Umweltamt, Sachgebiet Altlasten/Bodenschutz, eine genauere Überprüfung und Bewertung (Validierung) der registrierten Flächen vor.

Die Validierung

Für die Validierung wurden Luftbilder und historische Karten aus mehreren Jahrzehnten im Hinblick auf die Grundstücksgröße und die Entwicklung der Bebauung während des Betriebszeitraumes ausgewertet. Weitere wichtige Informationsquellen waren Berichte zu Boden- und Grundwasseruntersuchungen oder zu Altlastensanierungen. Auch historische Adressbücher sowie Bau- und Abbruchanträge wurden für die Bewertung herangezogen.
Im Rahmen der Validierung wurden kleine Handwerksbetriebe ausgeschieden sowie Flächen, auf denen zum Beispiel bereits während des Betriebszeitraumes Wohn- oder Bürogebäude standen, oder die mit einer Tiefgarage überbaut wurden. Als Ergebnis der Validierung blieben etwa 5.000 Standorte mit möglichen altlastenrelevanten Vornutzungen übrig. Diese wurden zuletzt noch auf ihre heute gültige Adresse überprüft.
Die Validierung von Altstandorten wurde im Juni 2018 abgeschlossen. Die Aktualisierung und Fortschreibung der Altstandort-Datenbank erfolgt durch das Umweltamt, Sachgebiet Altlasten/Bodenschutz.

Die Altstandort-Datenbank ist eine wichtige Grundlage für die Untersuchung und Bewertung von Grundstücken bei städtischen Baumaßnahmen, im Baugenehmigungsverfahren und in der Bauleitplanung. Daneben wird diese für die Erteilung von Altlastenauskünften des Umweltamtes im privaten und geschäftlichen Grundstücksverkehr hinzugezogen.

inhalte teilen