Schulkids in Bewegung

Schulkids in Bewegung

header image

Projekte

Schulkids in Bewegung

Frankfurter Sportvereine und Grundschulen gemeinsam für mehr Bewegung in der Schule 

Frankfurter Sportvereine gründen Kooperationen mit Grundschulen und bieten für Erst- und Zweitklässler zusätzliche Sportstunden an.

Beim jährlichen Schulkids in Bewegung-Festival in der Leichtathletikhalle Kalbach
Schulkids in Bewegung Festival © Sportkreis Frankfurt e.V., Foto: Tim Bugenhagen

"Schulkids in Bewegung" will mehr Bewegung in den Alltag von Erstklässlern bringen und Bewegungsfreude und Körperbewusstsein der Kinder fördern. Grundschulkinder können in einer regelmäßigen zusätzlichen Sportstunde einen Sportverein kennenlernen, Sportarten ausprobieren und sich für den Vereinssport begeistern.
Langfristige Kooperationsbeziehungen zwischen Schulen und Sportvereinen werden entwickelt und ein tragfähiges Netzwerk geschaffen.

 

Projektstandorte für die Grundschul-Sportvereinskooperationen werden vorrangig in solchen Stadtteilen aufgebaut, in denen überdurchschnittlich viele Kinder Übergewicht haben oder Defizite in ihrer motorischen Entwicklung zeigen - zum Beispiel nicht gut hüpfen oder rückwärts laufen können. Hier bringt der Sportkreis Frankfurt e.V. Grundschulen und benachbarte Sportvereine an einen Tisch mit dem Ziel, dass beide gemeinsam das Bewegungsangebot für die Grundschulkinder erweitern. Zum Beispiel durch eine zusätzliche Sportstunde in der Woche, die der Sportverein gestaltet.

 

Es gibt über 30 solche Kooperationen in 20 Frankfurter Stadtteilen.

Projektträger ist der Sportkreis Frankfurt e.V.; das Projekt wird finanziell unterstützt von der Stadt Frankfurt am Main.

inhalte teilen