Straßenbenennung

Straßenbenennung

header image

Straßenbenennung & Hausnummerierung

Straßenbenennung in Frankfurt am Main

Das Bild zeigt ein dunkelblaues Straßenschild mit weißer Beschriftung auf ockerfarbenem Standstein.
Benennung von Straßen, Wegen und Plätzen © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Woelk

Straßennamen erzählen Geschichte und Geschichten. Von A wie Abtsgäßchen bis Z wie Zwischenstraße erinnern sie an mehr oder weniger bedeutende, an bekannte oder im Stillen tätig gewesene Persönlichkeiten, weisen auf ehemalige Flurbezeichnungen hin oder berichten aus der Geschichte unserer Stadt.

 

Im großen Kreis der Namenspaten ist Frankfurts berühmtester Sohn, Johann Wolfgang von Goethe, ebenso vertreten wie Martin Böff, ein alter Fechenheimer Fährmann, dessen Familie über 100 Jahre lang die Fähre über den Main von Frankfurt am Main-Fechenheim nach Offenbach-Bürgel bediente.

 

Die Bürgerinnen und Bürger Frankfurts identifizieren sich mit den Namen der Straßen, Plätze und Brücken ihrer Stadt und nicht zuletzt ist die Namensgebung ein attraktiver Bereich kommunaler und öffentlicher Kulturpflege.

 

Diese Aspekte werden oft als so entscheidend angesehen, dass die eigentlich vorrangige Ordnungsfunktion der Straßennamen in den Hintergrund tritt. Der Straßenname macht die Straßen der Stadt unverwechselbar und zusammen mit der Hausnummer lässt sich schließlich das einzelne Haus identifizieren. Das Zurechtfinden wäre ohne Benennung der Straßen undenkbar. Briefträger, Rettungsdienste und viele andere sind auf die Orientierungshilfe dringend angewiesen.

 

Das besondere Interesse an den Straßennamen zeigt sich beispielsweise in Form zahlreicher Medienberichte sowie durch Anfragen und Anregungen, die an die Stadtverwaltung gerichtet werden.

 

Der zum Download bereitgestellte Leitfaden zur Straßenbenennung beinhaltet die wesentlichen, allgemein gültigen Verwaltungsvorschriften und die speziell in Frankfurt am Main anzuwendenden Verfahrensgrundsätze, die bei der Benennung von Straßen, Wegen, Plätzen, Brücken und Grünanlagen zu beachten sind.

 

Die beigefügte Liste enthält Vorschläge für Straßennamen (Vorschlagsliste) die bei Initiativ-Beschlüssen der Ortsbeiräte und bei Benennungsvorschlägen des Magistrats verwendet werden können.

 

Hinweis zum Link 'Institut für Stadtgeschichte':

Über die in der "Sitemap" aufgeführten Themenbereiche "NS-System und Alltag" sowie "Nach 1945" und dort die Begriffe "Öffentlicher Raum" bzw. "Orte der Erinnerung" werden Sie zu den Beiträgen der Straßenbenennung geführt.

inhalte teilen