Kinder- und Jugendtheater Frankfurt

Kinder- und Jugendtheater Frankfurt

header image

Privattheater und Spielstätten

Kinder- und Jugendtheater Frankfurt

Das Kindertheater bei seinem Auftritt beim Theaterfestival 'Sommerwerft' 2014
Das Kindertheater bei seinem Auftritt beim Theaterfestival 'Sommerwerft' 2014 © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Ob nun Shere Kahn aus Kiplings „Dschungelbuch“ Mowgli auflauert, ob Peterchen auf dem Mond dem Sandmann begegnet oder Kay aus seinem eisigen Gefängnis der „Schneekönigin“ befreit wird – spannend wird es garantiert im Kinder- und Jugendtheater Frankfurt. Fantasievolle Bühnenbilder und tolle Kostüme und Masken entführen die Besucher in die Welt der beliebtesten Figuren aus Märchen und Geschichten. Für Kinder ab drei Jahren bringt das Ensemble des Hauses unter der Regie von Wolfgang Backhaus klassische Märchen und Inszenierungen der Bücher bekannter Autoren auf die Bühne. Astrid Lindgren, Otfried Preussler, Erich Kästner, Michael Ende und Cornelia Funke unterhalten die Kinder ebenso wie Hauff, Andersen oder die Gebrüder Grimm. Genauso stehen im Kinder- und Jugendtheater Frankfurt aber auch anspruchsvolle Produktionen für die Kinder und Jugendlichen ab 9 Jahren wie die Collage „Hallo, sagte Schiller“ auf dem Spielplan. Auf Anfrage gibt es jeweils auch Sondervorstellungen für Schulen und Kindergärten.

 

1969 gründete Margarete Backhaus das Kinder- und Jugendtheater. Es startete mit Wilhelm Hauffs Märchen "Der kleine Muck". 1989 wurde das Haus in der Nordweststadt komplett modernisiert, ein großer Theatersaal mit 300 Plätzen gebaut. Jeden Sommer veranstaltet das Ensemble Kindertheaterfestspiele im Nidda-Park.

inhalte teilen