Endlich wieder reisen

Endlich wieder reisen

Impfungen für In- und Ausland

Endlich wieder reisen — aber mit den notwendigen Impfungen

Eine individuelle Beratung ist wichtig

Zwei Jahre Coronapandemie liegen hinter uns — zwei Jahre mit vielen Einschränkungen und wenig Reisemöglichkeiten. Mit den aktuell steigenden Temperaturen und Blick auf den Frühling steigt nun auch die Reiselust. Steht fest, wohin der nächste Urlaub gehen soll, ist eine weitere Frage wichtig: Brauche ich besondere Impfungen für mein Reiseziel? Für diese Frage stehen Dr. Carolin Hornack und die erfahrene medizinische Fachangestellte Silvia Laux in der Impfsprechstunde im Gesundheitsamt mit Rat und Tat zur Seite.

Impfpass
Gesund auf Reisen mit den nötigen Impfungen © stock.adobe.com | Racamani

In den letzten beiden Jahren hat sich ihr Arbeitsalltag allerdings sehr verändert. Durch die Coronapandemie und die damit verbundene geringe Reisetätigkeit gab es in dieser Zeit nur wenige Termine in der ImpfsprechstundeInternal Link. Das waren meistens Personen, die ihre Familien im Ausland besuchen wollten, berichtet Hornack. Wesentlich mehr Andrang fanden die COVID-19-Impfungen, die in den Räumen der Impfsprechstunde durchgeführt wurden. Auch wenn die Nachfrage mittlerweile leider nicht mehr ganz so groß ist, haben sich bis heute viele bereits impfen lassen. Nach wie vor ist die Impfung zum Schutz gegen COVID-19 enorm wichtig.

 

In der Impfsprechstunde macht sich derzeit eine steigende Reiselust bemerkbar. Ihren Beruf findet Dr. Carolin Hornack jeden Tag aufs Neue spannend: Der Kontakt mit den Menschen, ihre Erzählungen, wohin sie reisen wollen und was sie vorhaben. Besonders schön ist, dass die Klientel in der Impfsprechstunde immer gute Laune mitbringt und voller Vorfreude auf die nächste Reise ist, erzählt sie.

 

Impfsprechstunde im Gesundheitsamt Frankfurt
Impfsprechstunde im Gesundheitsamt Frankfurt © Gesundheitsamt Frankfurt
Carolin Hornack verreist selbst gerne in Europa, am liebsten ans Meer. Soll es weiter in die Ferne gehen, dann ist Südamerika ihr Lieblingsziel. Reisen beschreibt sie in zwei Worten mit: Neugierde und Erholung — Neugierde auf Unbekanntes, dass es zu entdecken gibt und Erholung durch Abstand vom Alltag. Aber auch für sie gilt es sich vor der Reise durch eine Impfberatung abzusichern.

 

Wer einen Termin in der Impfsprechstunde ausmacht, wird individuell für die anstehende Reise beraten. Außerdem wird der Impfpass durchgesehen. Dabei fällt häufig auf, dass manche Impfungen dringend aufgefrischt werden müssen. Diese können dann direkt im Gesundheitsamt geimpft werden, Impfstoff ist immer vorrätig, auch für Basisimpfungen wie Diphtherie, Tetanus oder Polio.

 

Ein regelmäßiger Check des Impfpasses ist generell empfehlenswert. Viele Impfungen, die auch in Deutschland nötig sind, müssen mit der Zeit aufgefrischt werden, doch das gerät oft in Vergessenheit. Schutzimpfungen sind ungeheuer wichtig, daher müsse man sie pflegen, betont Hornack. Corona habe die Leute für das Thema Impfen sensibler gemacht, der Impfpass liegt bei den meisten nicht mehr eingestaubt in der Schublade. Auch Begrifflichkeiten, die vorher erklärt werden mussten, sind mittlerweile bekannt. Was eine Boosterimpfung ist, muss man nun eigentlich keinem mehr erklären, sagt Hornack.

 

Im Herbst werden viele Termine für die Grippeimpfung vereinbart, da habe die Impfsprechstunde eine richtige Stammklientel, berichtet Hornack. Im Gesundheitsamt sind diese Impfungen unkompliziert möglich und Wartezeiten gering. Hornack wünscht sich, dass über Impfungen noch besser aufgeklärt wird. Von der Impfung gegen Gürtelrose wissen beispielsweise zu wenige, dabei ist diese Impfung sehr sinnvoll, um Langzeitschäden der Gürtelrose zu verhindern.

 

Für Reisen ist momentan oft die Gelbfieber- oder Hepatitis A-Impfung gefragt. Auch heute kommen viele Personen, die ihre Familie besuchen möchten, in die Impfsprechstunde. Doch die touristischen oder geschäftlichen Reisen steigen wieder an. Häufig bestehen Unsicherheiten, welche Impfungen und Medikamente tatsächlich nötig sind. In der Impfsprechstunde macht Hornack die Erfahrung, dass Informationen, die mitgebracht werden, oft lückenhaft oder sogar falsch sind. Und dort liegt der große Vorteil der Impfsprechstunde: Eine individuelle Beratung, die sowohl auf die Person, als auch auf das Reiseland und die Reisepläne abgestimmt ist. Wer eine Städtereise plant benötigt andere Impfungen als jemand, der eine Rundreise macht. In manchen Regionen ist eine Malariaprophylaxe nötig, in anderen nicht. Wer schwanger oder mit Kindern verreist, muss je nach Reiseland das ein oder andere beachten. All das kann im persönlichen Gespräch geklärt werden. Daher ist Carolin Hornacks Tipp für jede Reise: Eine gute Beratung.

 

Weitere Reisetipps hat das Gesundheitsamt Frankfurt im Informationsflyer Gesund auf Reisen (pdf , 2521KB)Download Link zusammengestellt. Informationen zu Öffnungszeiten und Terminvereinbarung in der Impfsprechstunde finden Sie hierInternal Link.

Dieser Artikel ist auch im FRIZZ-Magazin in der Aprilausgabe 2022 erschienen: Zum Artikel im FRIZZ-MagazinExternal Link

inhalte teilen