Clips "Mehr Frankfurt"

Clips "Mehr Frankfurt"

header image

Initiative cleanffm

Frankfurter Promis zeigen Gesicht

#cleanffm Videoreihe für ein sauberes Frankfurt

Was haben Eintracht-Urgestein Peter Fischer und die Frankfurter Sängerin Fee gemeinsam? Und was verbindet Calisthenics-Weltmeister Korash Kabir mit Comedian Henni Nachtsheim von Badesalz? Sie alle wünschen sich mehr Sauberkeit für die schönste Stadt der Welt.

Calisthenics-Weltmeister Korash Kabir beim Dreh für seinen "Mehr Frankfurt" Videoclip im Hafenpark
Calisthenics-Weltmeister Korash Kabir beim Dreh für seinen "Mehr Frankfurt" Videoclip © Stabsstelle Sauberes Frankfurt, Foto: cleanffm
Eintracht Frankfurt-Vorstand Peter Fischer liebt die Vielfalt Frankfurts und träumt von einer „sauberen Stadt, in der wir uns begegnen“, „Bahnbabo“ Peter Wirth „nerven“ Scherben am Mainufer. Comedian Henni Nachtsheim nennt sich selbst „vielleicht spießig“, weil er sich beim Spaziergang durch den Park über leere Coffee-to-go-Becher aufregt. Und Calisthenics-Meister und Frankfurts Sportler des Jahres 2017, Korash Kabir, sagt: „Die Stadt hat so viel für uns alle getan, wir sollten ihr jetzt langsam mal etwas zurückgeben.“

 

In der Videoclip-Reihe „Mehr Frankfurt“ sprechen Frankfurter Prominente über ihre Liebe zur Stadt und werben für mehr Lebensqualität und mehr Sauberkeit in Frankfurt. Gedreht wurde an Orten, mit denen sich die Darsteller besonders verbunden fühlen oder identifizieren: Im Riederwald mit Peter Fischer, im Hessischen Rundfunk mit hr3-Moderator Jürgen Rasper und im Hafenpark mit Korash Kabir. „Frankfurt ist mein Tor zur Welt. Ich bin stolz Sportler des Jahres meiner Heimat Frankfurt zu sein und möchte mich dafür einsetzen, die Stadt sauberer zu machen“, sagt der Sportler.

Der "Mehr Frankfurt" Clip mit Peter Fischer auf der Leinwand in den E-Kinos
Der "Mehr Frankfurt" Clip mit Peter Fischer in den E-Kinos © Stabsstelle Sauberes Frankfurt, Foto: cleanffm
Aktuell gibt es 18 Stück der 30 bis 60 Sekunden langen Clips. Gezeigt werden sie auf den Social-Media-Kanälen von #cleanffm sowie in Frankfurter Kinos. Mit den prominenten Fürsprecher*innen und ihrem positiven Appell-Charakter repräsentieren sie den Community-Gedanken von #cleanffm:  Die Bürger*innen sollen angespornt werden, die Mülleimer zu nutzen und für ein sauberes Frankfurt mitanzupacken.

 

Denn  „Mehr Frankfurt“ heißt auch: wir sind uns alle in dem Wunsch nach einer schönen Stadt einig. Und: wir könnten viel mehr von unserer Metropole haben, wenn sie sauberer wäre.

inhalte teilen