Dienstleistungen / Aufgaben

Dienstleistungen / Aufgaben

header image

Referat Datenschutz und Informationssicherheit

Dienstleistungen / Aufgaben

Datenschutz

  • Funktion des behördlichen Datenschutzbeauftragten gem. § 5 des Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetzes (HDSIG) für die Ämter und Betriebe der Stadtverwaltung (ohne Städtische Klinik Höchst)
  • Unterstützung und Kontrolle der städtischen Ämter und Betriebe bei der Anwendung datenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Informationen zum Datenschutz für die Ämter und Betriebe der Stadtverwaltung sowie Vorbereitung von entsprechenden Ordnungsgrundlagen
  • Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den Datenschutz
  • Bearbeiten allgemeiner Anfragen und Beschwerden zum Datenschutz von Betroffenen in eigener Angelegenheit
  • Kooperation mit dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit gem. § 7 HDSIG
  • Prüfen und Überwachen der technischen und organisatorischen Datensicherungsmaßnahmen 
 

     

Informationssicherheit 
  • Die inhaltliche und personelle Regelung von zentralen Fragen für Informationstechnik (IT) - Sicherheit und Informationssicherheit erfolgt in der Stadtverwaltung Frankfurt am Main auf der Grundlage von Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI-Grundschutz-Kompendium www.bsi.deExternal Link).
  • Die Funktion des „Zentralen Informationssicherheitsbeauftragten“ wird weisungsfrei wahrgenommen und hat u. a. folgende Aufgaben:
    • Beratung der Ämter und Betriebe bei der Erstellung und Fortschreibung von IT-Sicherheitskonzepten,
    • Schulungsmaßnahmen städtischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Informationssicherheit,
    • Projektbegleitung bei der Einführung und Veränderung von IT-Verfahren der Stadtverwaltung Frankfurt am Main,
    • Erstellen und Fortschreiben der Informationssicherheitsleitlinien der Stadtverwaltung Frankfurt am Main

  

inhalte teilen