Mädchenpolitik

Mädchenpolitik

Frauenreferat

Mädchenpolitik

© Anny Öztürk

Um den aktuellen Anforderung in der pädagogischen Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* gerecht zu werden, braucht es klare mädchen*politische Positionen und eine Interessensvertretung in allen Feldern der Jugendhilfe, Schule, Ausbildung und Arbeit, aber auch in Kultur und Gesellschaft.
(Feministische) Mädchen*arbeit ist somit mehr als die pädagogische Arbeit mit und für Mädchen*. Sie ist immer in einem mädchen*- und gesellschaftspolitischen Zusammenhang zu sehen und muss sich an den vielfältigen und intersektionalen Lebenslagen und Lebenszusammenhängen orientieren.

 

Mädchen*politik bedeutet unter anderem die oft widersprüchlichen Anforderungen und Realitäten sowie Diskriminierungserfahrungen im Kontext bestehender Machtverhältnisse zu thematisieren und als Grundlage von Mädchen*arbeit zu verstehen.

 

ANSPRECHPARTNERIN

Linda Kagerbauer
Telefon:                      069 212-44380
Telefax:                      069 212-30727
E-Mail:                        linda.kagerbauer@stadt-frankfurt.deInternal Link
Ansprechzeiten:         Nach telefonischer Vereinbarung    

Das Frauenreferat unterstützt, begleitet und initiiert folgende Angebote:

Freiräume für Mädchen*

Ein besonderes Anliegen sind uns die Bedürfnisse und Forderungen von Mädchen in den Bereichen Kinder- und Jugendhilfe sowie der Jugendberufshilfe. Hier gilt es, Räume und Angebote für Mädchen* zu schaffen, die ihrer Lebenswelt und ihren Wünschen entsprechen und entgegenkommen. Diese Räume verstehen sich ebenso als Schutz- und Möglichkeitsräume, um an und mit dem Erleben von widersprüchlichen Anforderungen, Erwartungen und Aufgaben zu arbeiten. Unser Ziel ist eine gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen* an allen Angeboten der Jugendhilfe und an allen gesellschaftspolitischen Aktivitäten, Räumen und Ressourcen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vernetzung mit Vertreter:innen der Mädchenpolitik in den Mädchenarbeitskreisen, der AG Mädchenpolitik sowie anderen fachpolitischen Gremien wie dem Jugendhilfeausschuss.

 

Mädchenkulturangebote
Um Mädchen auch im kulturell-künstlerischen Bereich Freiräume zu geben, die sie für ihre Entwicklung brauchen, finanziert das Frauenreferat Mädchen*kulturangebote. Wir verstehen Kulturarbeit als eine kreative Auseinandersetzung mit Gesellschaft und damit als einen Beitrag zu einer politischen Bildungsarbeit, die Mädchen und jungen Frauen in ihrer kritischen, selbstbestimmten Persönlichkeits-Entwicklung unterstützt und inspiriert.

 

Unser Service
Wir beraten Träger und deren Mitarbeiter:innen zu den Themen Mädchen*arbeit, Mädchen*politik und Feminismus. Wir organisieren, unterstützen und begleiten Fachveranstaltungen, die der Auseinandersetzungen mit mädchen*politischen, feministischen Themen und intersektionalen Fragestellungen dienen. Außerdem beteiligt sich das Frauenreferat an politischen Aktionsformen wie dem jährlichen Internationalen Mädchen*tag am 11. Oktober und dem V-Day am 14. Februar.

inhalte teilen