Frauen in Führung / Karrierewege für Frauen

Frauen in Führung / Karrierewege für Frauen

header image

Arbeitsmarkt

Frauen in Führung / Karrierewege für Frauen

In Deutschland ist der Frauenanteil in Führungspositionen viel zu niedrig und der Weg in die Top-Positionen versperrt. In den Vorstandsetagen großer Unternehmen lag der Anteil der Managerinnen im Januar 2022 bei rund 13 Prozent. Damit ist Deutschland wieder eines der Schlusslichter in Sachen Gleichstellung (verglichen mit ähnlichen Wirtschaftsnationen).

 

Gesetzliche Regelungen und verbindliche Quoten zeigen jedoch erste Fortschritte. Die seit 2015 geltende Gleichstellungsquote im Bereich der Aufsichtsräte führte dazu, dass der Frauenanteil in den Kontrollgremien der betroffenen Unternehmen anstieg und zwischenzeitlich bei rund 30 Prozent liegt. Seit Sommer 2021 regelt ein gesetzliches Mindestbeteiligungsgebot die Besetzung von Vorstandsposten großer Unternehmen. Das Gesetz hat eine Signalwirkung, der Frauenanteil in den Vorstandsetagen ist seitdem um rund 3 Prozent auf 13 Prozent gestiegen.
Das zeigt aber auch: es bleibt noch viel zu tun, bis Führungspositionen in Unternehmen aber auch in der Politik geschlechter­gerecht besetzt sind.

 

Das Frauenreferat kämpft für gleiche Karriere-und Aufstiegschancen für Frauen mit vielfältigen Angeboten, und zwar:

 

Gründung der Akademie Mixed Leadership – für einen Wandel von Unternehmens- und Führungskulturen, für mehr Frauen in Führung;

 

Regionales Frankfurter Mentoring  -  Cross-Mentoring Jahres-Programm zur Karriereförderung für junge weibliche Führungskräfte;

 

Frankfurter Business Women’s Day – Die Veranstaltung zeigt Karrierewege für Frauen in Führungspositionen.

 

Denn: Frauen haben ein Recht auf berufliche Karrieren. Sie wollen Verantwortung und Macht. Hierzu braucht es moderne Unternehmenskulturen, faire Unternehmensstrukturen, flexible Arbeitsformen und die Haltung, dass Führungsfrauen Unternehmen bereichern und Unternehmensziele voranbringen.  








inhalte teilen