Von-Bernus-Park

Von-Bernus-Park

header image

Orte zum Verweilen

Von-Bernus-Park

Von-Bernus-Park in Bockenheim, (c) Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer
Von-Bernus-Park in Bockenheim © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Ein Schlösschen für die Tochter vom alten Dessauer

Einst umgab an dieser Stelle ein barocker Park das Schloß der Prinzessin Henriette von Anhalt-Dessau. Ihr Vater war der „alte Dessauer“, der berühmte Generalfeldmarschall der preußischen Armee. Ihr Schloss wurde 1771 erbaut, 1793 ging es in den Besitz der Familie von Bernus über. Das Gebäude wurde bei einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört, vom Park sind nur noch 1,5 Hektar Grünfläche vorhanden. Einzig die kleine Brücke, die über einen Weiher führt, stammt noch aus der damaligen Zeit.

Blasenbaum und Christusdorn

Bockenheim Von-Bernus-Park
Von-Bernus-Park in Bockenheim © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Heutzutage liegt der Park wie vergessen zwischen der verkehrsreichen Bockenheimer Schloßstraße und der S-Bahn-Linie. Im Von-Bernus-Park, der nach dem Krieg von der Stadt erworben wurde, stehen wertvolle, exotische Bäume, wie der Blasenbaum (Koelreuteria), der Christusdorn (Gleditsia), der Hickorynuss (Carya) und der Tulpenbaum (Liriodendron).

 

Stadtteil

Bockenheim

inhalte teilen
Schloßstraße
60486 Frankfurt am Main