Jugend- und Kulturzentrum Hoechst

Jugend- und Kulturzentrum Hoechst

header image

Kinder- und Jugend-Freizeiteinrichtungen

Jugend- und Kulturzentrum Höchst

Träger: Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

- Projektarbeit
- Individuelle Beratung
- Freizeitpädagogische Angebote
- Proberäume für Bands
- Außerschulische Bildungsarbeit
- Sozialraumorientierung
- Geschlechtsspezifische Arbeit
- Gremienarbeit
- Ferienangebote und Freizeiten
- Sportangebote
- Inklusive Angebote
- Kooperation mit Schulen im Stadtteil

Das Jugend- und Kulturzentrum Höchst ist eine Freizeit-, Kultur- und Bildungseinrichtung. Das "JuKuZ" arbeitet quartiers-, stadtteil- und regional bezogen. Die Angebote richten sich vorwiegend an Teenies, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 Jahren. Bei bestimmten Arbeitsansätzen wird die Altersgruppe der 8- bis 12-jährigen Kinder gezielt in das Angebot des "JuKuZ" einbezogen.

Das Jugend- und Kulturzentrum ist eine große Freizeiteinrichtung mit vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten:

- Offene Angebote im Bistro, der Sport- und Spielhalle und Außengelände mit Billards, Darts, Tischtennis, Kicker, Fußball, Streetball, usw.
- Mädchen- und Frauenangebote in eigenen, separat zugänglichen Räumen mit Café, Kulturprogramm, Beratung und Ausflügen sowie gemeinsame mit anderen Einrichtungen geplante Events
- gezielte Arbeit mit Jungs in kreativen Projekten, Gruppenangeboten und Angeboten zu aktuellen Themen
- Szene- und Kulturangebote mit HipHop Tanz- & Graffitiprojekten, Dancebattles, Musikkonzerte, Proberaum und Tonstudio
- kreatives Arbeiten mit Glas, neuen Medien und Musik
- Kooperationen mit Schulen in Angeboten zur "Offenen Frankfurter Ganztagsschule" und mit P.iT.
- Beratung mit Schwerpunkt Berufsorientierung und Bewerbung, Unterstützung beim Umgang mit Ämtern, Schule und mit Krisensituationen
- Räume für Feiern, Geburtstage, Kulturveranstaltungen, für Initiativgruppen und Vereine

inhalte teilen