Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

header image

Psychische Gesundheit

Allgemeine Informationen

Die Bedeutung von "Psychischer Gesundheit" wird heute noch weitgehend unterschätzt. Psychische Gesundheit ist ein Zustand erfolgreicher Leistung des Verstandes, der mentalen Funktionen, die produktive Aktivitäten, erfüllende Beziehungen zu anderen Menschen und die Fähigkeit zur Anpassung an Veränderungen und zur Bewältigung von Problemen ermöglicht.

 

Es sind Begriffe, die auf einem Modell basieren, dessen Anliegen eine ganzheitliche Gesundheitsversorgung ist. Der Zusammenhang zwischen der "körperlichen" Gesundheit und der "psychischen" Gesundheit sowie dem psychosozialen Umfeld soll berücksichtigt werden (Bio-psycho-soziales Modell). Der Ansatz im Rahmen der öffentlichen Gesundheit konzentriert sich demnach nicht nur auf die traditionellen Bereiche von Diagnose und Therapie, sondern auch auf die Ursache (Ätiologie), Entstehung, Häufigkeit des Auftretens und der Verhütung (Prävention) psychischer Störungen. Die Gesundheitsförderung und die Prävention sind die Schwerpunkte des öffentlichen Gesundheitswesens auch in diesem Bereich. Viele Symptome von seelischen Störungen lassen sich zwar erkennen und beschreiben - "Psychische Gesundheit" lässt sich nicht in Normen fassen.

 

Darüber hinaus ist "Psychische Gesundheit" ein Begriff, der sowohl in unterschiedlichen Ländern und Kulturen verschiedene Bedeutung und Wertigkeit hat, als auch zu unterschiedlichen Zeiten in ein und derselben Kultur Wandlungen durchmacht.

Dienstleistungen / Aufgaben

  • Bürgernahe kostenfreie Sozialpsychiatrische Beratung im Amt für Gesundheit. Psychiatrische Versorgung und Psychosozialer Krisendienst sowie Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst 
  •  Hilfe, Beratung und/oder Vermittlung
    • in Krisen- und Konfliktsituationen
    • bei Fragen zur Alltags- und Lebensgestaltung
    • bei beruflichen Schwierigkeiten sowie bei Fragen im Umgang mit Ämtern und Behörden aufgrund von psychosozialen Störungen
    • bei medizinischen Fragen
    • von Therapeutischen Angeboten im ambulanten, teil- und vollstationären Bereich
    • von Hilfen zur schulischen, beruflichen und gesellschaftlichen Wiedereingliederung
    • von ambulanten Hilfen für psychich Kranke sowie auch für Angehörige, Partner und gesetzliche Betreuer von psychisch Kranken
  • Gesundheitsförderung durch Beratung, Aktionen, Veranstaltungen, Projekte und verschiedenen Publikationen
  • Fachgutachten für städtische Behörden, Gerichte und öffentliche Auftraggeber
  • Projekte (Suchtbriefkasten), Hilfe und Unterstützung, kostenlose Beratung zu Suchtthemen
  • Fachkompetente Unterstützung und Beratung von Institutionen und Trägern der freien Wohlfahrtspflege
  • und vieles mehr

 

inhalte teilen