Die Frankfurter Drogenpolitik in Zahlen

Die Frankfurter Drogenpolitik in Zahlen

header image

Fakten & Zahlen

Die Frankfurter Drogenpolitik in Zahlen

normal
Harm Reduction hat zu rückläufigen Zahlen bei drogenbezogenen Todesfällen geführt © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Drogenreferat

 

Mit der Frankfurter Drogenpolitik konnte eine deutliche Reduzierung der Drogentodesfälle seit 1991 erreicht, die psychosoziale und gesundheitliche Situation vieler Abhängiger verbessert, aber auch im sicherheits- und ordnungspolitischen Bereich deutliche Verbesserungen erzielt werden. Dies bedeutet sowohl einen Rückgang des Drogenhandels als auch der Beschaffungskriminalität. Auch in Bezug auf die HIV-Infektionen konnte durch die frühzeitige Einführung des Spritzentausch ein stabiler Zustand erreicht werden.

inhalte teilen

Downloads