Konsumraumdokumentation

Konsumraumdokumentation

header image

Fakten & Zahlen

Konsumraumdokumentation

KR-Nidda2-sw
Konsumraum © Drogenreferat Stadt Frankfurt am Main

Alle Konsumvorgänge in den vier Konsumräumen in Frankfurt am Main werden seit 2003 mit einem einheitlichen System dokumentiert.

Das Institut für Suchtforschung der Frankfurt University of Applied Sciences (ISFF) wertet alle Daten im Auftrag des Drogenreferats der Stadt Frankfurt am Main jährlich aus.

Im Jahr 2020 wurden insgesamt 148.471(2019: 183.605) Konsumvorgänge verzeichnet und 3.521 (2019: 4.152) unterschiedliche Konsumraumnutzer*innen registriert. Der Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren ist auf die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden verringerten Platzzahlen in den Konsumräumen zurückzuführen. 78% der Konsumvorgänge sind intravenös (2019: 77%) und 22% inhalativ (2019: 23%).

85% der Konsumraumnutzer sind Männer und 15% Frauen.
Das Durchschnittsalter der Nutzer der Konsumräume beträgt 41 Jahre (2019: 40,3 Jahre).

Substanzen in den Konsumräumen 2020:
50% konsumierten Heroin,
19% konsumierten Crack
30% konsumierten Heroin und Crack

46% der Nutzer*innen wohnen in Frankfurt, 26% leben in Hessen, 29% in anderen Bundesländern oder im Ausland.  Nutzer*innen aus Frankfurt besuchten die Konsumräume im Durchschnitt 58 mal pro Jahr, Nutzer*innen aus Hessen 44 mal und Nutzer*innen aus anderen Bundesländern 20 mal.

inhalte teilen

Mehr Informationen