Siegertitel 2005-2020

Siegertitel 2005-2020

header image

JungeMedienJury

JMJ Siegertitel 2005-2022

Medien der JungenMedienJury
Medien der JungenMedienJury 2017/18 © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Benjamin Esche

Siegertitel 2005 bis 2021

Jugendbuch

2022: Ursula Poznanski: Shelter, Loewe
2021: Lutz van Dijk: Kampala – Hamburg, Querverlag
2020: Anne Freytag: Das Gegenteil von Hasen, Heyne Verlag
2019: Poznanski, Ursula: Thalamus, Loewe
2018: Gier, Kerstin: Wolkenschloss, Fischer
2017: Tromley, Stephanie: Digby #01, Oetinger
2016: Jane Casey: Sommer am Abgrund, dtv
2015: Ashley Elston, Spurlos, Mixtvision Verlagsgesellschaft
2014: Timothée de Fombelle, Vango - zwischen Himmel und Erde, Hanser
2013: Jay Asher, Tote Mädchen lügen nicht, cbt
2012: John Green,Margos Spuren, Hanser
2011: Markus Zusak, Der Joker, cbj
2010: John Green, Eine wie Alaska, Hanser
2009: Kai Mayer, Seide und Schwert, Loewe
2008: Stephanie Meyer, Bis(s) zum Morgengrauen, Carlsen
2007: Kai Meyer: Seide und Schwert, Loewe
2006: Malcom Rose, Lab 47 - Gefahr aus dem Labor, Arena
2005: Christopher Paolini, Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter, cbj, 2014


Comic / Manga

2022: Goumoto: Night and Sea, Kazé
2021: Sarah Andersen: Fangs – Voll verbissen, Splitter
2020: George Takai: They Called Us Enemy, Cross Cult
2019: Séverine Gauthier: Herz aus Stein. Splitter
2018: Christopher Hastings: Gwenpool, Panini Manga und Comic
2017: François Debois: Ash, Splitter
2016: François Debois: Magda Ikklepotts, Splitter
2015: Yusei Matsui, Assassination Classroom, Carlsen
2014: Ryuhei Tamura, Beelzebub, Tokyopop
2013: Natsumi Ando, Arisa, Carlsen
2012: Yana Toboso, Black Butler, Bd. 1, Carlsen
2011: Chaco Abeno, Chrome Breaker, Bd. 1-3, Ehapa
2010: Jeong-A. Lee, Die Legenden vom Traumhändler, Tokyopop
2009: Tsugumi Ohba u. Takeshi Obata, Death Note, Bd 1–3, Tokyopop
2008: Kentaro Yabuki, Black Cat, Bd. 1-3, Carlsen
2007: Kara, Demon Diary, Tokyopop
2006: Wataru Yoshizumi, Marmalade Boy, ECC/EMA
2005: Kara, Demon Diaray, Tokyopop

Filme/Serien

2022: Heartstopper
2021: Outer Banks
2020: Derry Girls 
2019: Charité  
2017: Ein ganzes halbes Jahr
2016: Who Am I - Kein System ist sicher
2015: Die Bücherdiebin
2014: Ziemlich beste Freunde
2013: Inception
2012: Wüstenblume
2011: Slumdog Millionär
2010: Drachenläufer
2009: Prestige – Die Meister der Magie
2008: Inside Man
2007: keine Jury
2006: keine Jury
2005: keine Jury

Games

2022: Kena – Bridge of Spirits, Ember Lab
2021: Monster Hunter Rise, Capcom
2020: Ori and the Will of the Wisps, Moon Studios
2019: Marvel´s Spider-Man. Sony
2018: Horizon Zero Dawn, Guerilla Games
2017: Steep, Ubisoft
2016: Life Is Strange, Square Enix
2015: Sacred 3, Koch Media GmbH
2014: Terraria, 505 Games
2013: Chaos auf Deponia, PC, Daedalic Entertainment
2012: Need for Spee - The Run, EA
2011: Drakensang - Am Fluss der Zeit, dtp entertainment
2010: Tomb Raider - Underworld, Flashpoint
2009: keine Jury
2008: keine Jury
2006: keine Jury
2005: Lego Star Wars, EIDOS

 

Hörbuch
2017: Elisabeth Herrmann: Die Mühle, Der HörVerlag
2016: Victoria Aveyard: Die rote Königin, Silberfisch,
2015: David Safier, 28 Tage lang, Argon Verlag
2014: Antonia Michaelis, Der Märchenerzähler, Igel-Records
2013: Rachel Ward, Numbers – den Tod vor Augen, Hörbuch Hamburg
2012: David Safier, Plötzlich Shakespeare, Argon Verlag
2011: Jodi Picoult, 19 Minuten, Der HörVerlag
2010: John Green, Eine wie Alaska, Hörbuch Hamburg
2009: Monika Feth, Der Erdbeerpflücker, Jumbo Neue Medien
2008: Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt‘n Blaubär, Eichborn
2007: Alois Prinz, Lieber wütend als traurig, Hörcompany
2006: Kai Meyer, Die Wellenläufer, Hörcompany
2005: Alois Prinz, Lieber wütend als traurig, Hörcompany


inhalte teilen