Publikationen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Publikationen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

header image

Veröffentlichungen

Publikationen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Frankfurt

Ein Stapel Zeitschriften, die obere ist aufgeschlagen.
Publikationen in Fachzeitschriften © Cozine | stock.adobe.com, Foto: Cozine

Auf dieser Seite finden Sie die Publikationen, Vorträge und Poster der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main.

 

Diese sind nach der Amtsleitung sowie den Abteilungen und Stabsstellen sortiert.

  • Amtsleitung
  • Abteilung Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden
  • Abteilung Kinder- und Jugendmedizin
  • Abteilung Psychiatrie
  • Abteilung Zahnmedizin
  • Abteilung Infektiologie und Hygiene
  • Stabsstelle Ärztlicher Leiter Rettungsdienst
  • Stabsstelle Gesundheitsberichtserstattung
  • Stabsstelle Steuerung und Entwicklung

 

Alle Publikationen des Gesundheitsamtes Frankfurt finden Sie hierInternal Link.

inhalte teilen

Publikationen

Amtsleitung

Karduck L, Behnke A-L, Baier A, Gotham D, Grabitz P, Lennartz N, Speer L, Tinnemann P, Bruchhausen W. Global health research and education at medical faculties in Germany. 2020. PLoS One. 10.1371/journal.pone.0231302

Hagel C, Weidemann F, Gauch S, Edwards S, Tinnemann P. Analysing published global Ebola Virus Disease research using social network analysis. 2017 PLoS Negl Trop Dis11(10): e0005747.

von Rosen FT, von Rosen AJ, Müller-Riemenschneider F, Tinnemann P. Awareness and knowledge regarding emergency contraception in Berlin adolescents. Eur J Contracept Reprod Health Care. 2017 Jan. 6:1-8

Kohler S, Asadov DA, Bründer A, Healy S, Khamraev AK, Sergeeva N, Tinnemann P. Health system support and health system strengthening: two key facilitators to the implementation of ambulatory tuberculosis treatment in Uzbekistan. Health Econ Rev. 2016 Dec. 6(1):28

Goeppel C, Frenz P, Grabenhenrich L, Keil T, Tinnemann P. Assessment of universal health coverage for adults aged 50 years or older with chronic illness in six middle-income countries. Bull World Health Organ. 2016 Apr 1;94(4):276-285C. Epub 2016 Mar 3.

Bender M.E., Edwards S., Philipsborn P., Steinbeis S., Keil T., Tinnemann P. Using Co-authorship Networks to Map and Analyse Global Neglected Tropical Disease Research with an Affiliation to Germany. PLoS Negl Trop Dis 9(12): e0004182.

Kamal S, Holmberg C, Russell J, Bochenek T, Tobiasz-Adamczyk B, Fischer C, Tinnemann P. Perceptions and Attitudes of Egyptian Health Professionals and Policy-Makers towards Pharmaceutical Sales Representatives and Other Promotional Activities. PLoS One. 2015. 10(10): e0140457.

Bozorgmehr K., Bruchhausen W., Hein W., Knipper M., Korte R, Razum O., Tinnemann P. The global health concept of the German government: strengths, weaknesses, and opportunities. Glob Health Action 2014 Feb 13. 7:23445

von Philipsborn P, Steinbeis F, Bender ME, Regmi S, Tinnemann P. Poverty-related and neglected diseases – an economic and epidemiological analysis of poverty relatedness and neglect in research and development. Global Health Action. 2014. 8:25818.

Tinnemann P, Bauer TES, De la Torre Castro J, Binting S, Keil T. Street Health: Cross-sectional study identifying social medicine issues amongst patients of the health center for homeless in Berlin, Germany. Social Medicine. 2014. Vol 8, No 1.

Müller-Nordhorn J, Holmberg C, Dokova KG, Milevska-Kostova N, Chicin G, Ulrichs T, Rechel B, Willich SN, Powles J, Tinnemann P. Perceived challenges to public health in Central and Eastern Europe: a qualitative analysis. BMC Public Health. 2012 Apr 26;12(1):311

Simmet A. Mensink G.B.M. Stroebele N. Roll S. Willich SN. Tinnemann P. Association of dietary sodium intake and blood pressure in the German population Journal of Public Health 2012. 20(6):621-630

Tinnemann P, Pastätter R, Willich SN, Stroebele N. Healthy action against poverty: A descriptive analysis of food redistribution charity clients in Berlin, Germany. European Journal of Public Health Eur J Public Health. 2011 Jul 12. 22(5):721-6

Bozorgmehr K, Saint VA, Tinnemann P. The 'global health' education framework: a conceptual guide for monitoring, evaluation and practice. Globalization and Health 2011, 7:8.

Bozorgmehr K, Menzel-Severing J, Schubert K, Tinnemann P. Global Health Education: a cross-sectional study among German medical students to identify needs, deficits and potential benefits (Part 1 of 2: Mobility patterns & educational needs and demands). BMC Med Educ. 2010 Oct 8;10:66

Bozorgmehr K, Menzel-Severing J, Schubert K, Tinnemann P. Global Health Education: a cross-sectional study among German medical students to identify needs, deficits and potential benefits (Part 2 of 2: Knowledge gaps and potential benefits). BMC Med Educ. 2010 Oct 8;10:67

Tinnemann P, Ozbay J, Saint VA, Willich SN. Patenting of university and non-university public research organisations in Germany: evidence from patent applications for medical research results. PLoS One. 2010 Nov 18;5(11): e14059.

von Rosen AJ, von Rosen FT, Tinnemann P, Mueller-Riemenschneider F. Sexual Health and the Internet: A Cross-Sectional Study on Online Preferences amongst Adolescents. Journal of Medical Internet Research. 2017 (accepted for publication)

Simmet A, Tinnemann P. Stroebele-Benschop N. Area characteristics associated with food pantry use in Berlin – a cross-sectional ecological study. Journal Applied Geography. 2017 (accepted for publication)

Teichert U., Kaufhold C., Rissland J, Tinnemann P, Wildner M. Vorschlag für ein bundesweites Johann-Peter Frank Kooperationsmodell im Rahmen der nationalen Leopoldina-Initiative für Public Health und Global HealthGesundheitswesen. 2016 Jul;78(7):473-6. Epub 2016 Jul 20.

Kohler S., Asadov D.A., Bründer A., Healy S., Khamrayev A.K., Sergeeva N., Tinnemann P. Scaling-up ambulatory tuberculosis treatment in post-Semashko health care systems needs supportive health financing mechanisms: An example from Uzbekistan. International Journal of Tuberculosis and Lung Disease. 2014. 18(12):1390-5.

Depa J., Hilzendegen C., Tinnemann P., Stroebele-Benschop N., An explorative cross-sectional study examining selfreported health and nutritional status of disadvantaged people using food banks in Germany International Journal for Equity in Health. 2015. 14:141.

Nkengfack G.N., Judith N. Torimiro J.N., Ngogang J., Binting S., Roll S., Tinnemann P., Englert H. Effects of an HIVCare-Program on immunological parameters in HIV-positive patients in Yaoundé, Cameroon: a cluster-randomized trial. International Journal of Public Health. 2014 March. 59(3):509-17.

van der Kam S, Swarthout T, Niragira O, Froud A, Sompwe EM, Mills C, Roll S, Tinnemann P, Shanks L. Ready-touse therapeutic food for catch-up growth in children after an episode of Plasmodium falciparum malaria: an open randomised controlled trial. PLoS One. 2012;7(4):e35006. Epub 2012 Apr 25.

Balasegaram M, Dejene S, Tinnemann P, Perkins S, Davidson R. Examples of tropical disease control in the humanitarian medical programmes of MSF and Merlin. Trans R Soc Trop Med Hyg. 2006 Apr;100(4):327-34. Epub 2005 Nov 11.

Tinnemann P., Gundlach F., Nitschke H., Bunte A., Teichert U. Medizinische Versorgung von Flüchtlingen durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst: Allzeit bereit – nur wie lange noch? Gesundheitswesen. 2016 Apr;78(4):195-9. Epub 2016 Apr 14.

Tinnemann P. Vorhersehbar unvorher-gesehene Herausforderungen. Gesundheitswesen. 2016 Feb;78(2):65-6.

Bozorgmehr K. Bruchhausen, W., Hein, W., Knipper, M. Korte, R., Tinnemann, P., Razum, O. The German Government's global health concept: an unfinished agenda. Lancet 2013 382:9906.p1702–1703, 23 November 2013.

Tinnemann P, Spelsberg A , Jonitz G , Antes G , Wodarg W , Keil U. Tamiflu: the battle for secret drug data. BMJ 2012;345:e7303 (rapid response)

Bruchhausen W, Tinnemann, P. Global Health in der medizinischen Ausbildung: Die Universitäten sind in der Pflicht. Dtsch Arztebl 2011; 108(42): A-2223 / B-1876 / C-1854

Tinnemann P, Yekta S. Equitable licensing oder: Besser gemeinsam Erfolgreiches tun. Forum Wissenschaft 2009 3:48-51

Eppinger E, Tinnemann P. Chapter 5. Technology Transfer of Publicly Funded Research Results from Academia to Industry: Societal Responsibilities? In: Responsible Innovation. Innovative Solutions for Global Issues. van den Hoven, J, Doorn, N, Swierstra, T, Koops, B-J, Romijn, H. (Eds.). 2014. ISBN 978-94-017-8956-1.

Godt C, Wagner-Ahlfs C, Tinnemann P. Equitable licensing. In Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat. David Bollier & Silke Helfrich, Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.). 2012. ISBN -13: 978-3837620368 http://band1.dieweltdercommons.de/External Link

Hoff B-I, Tinnemann P. Sicherung der Fachkräfte für den Öffentlichen Gesundheitsdienst in Berlin, 2011 hrsgg. von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Berlin.

Wagner-Ahlfs C, Godt C, Jenkes C, Schaaber J, Tinnemann P, Medizinische Forschung: Der Allgemeinheit verpflichtet. „Equitable Licenses“ für Ergebnisse öffentlich geförderter medizinischer Forschung. 2010. BUKO Pharma-Kampagne/Gesundheit und Dritte Welt e.V., Bielefeld

Medizinische Dienste und Humanitäre Sprechstunden

Publikationen

Marscheck L; Tiarks-Jungk P; (2018): Die Humanitäre Sprechstunde des Gesundheitsamtes Frankfurt am Main. In: ASU (Arbeitsmedizin/Sozialmedizin/Umweltmedizin, Zeitschrift für medizinische Prävention, 09/2018. 

Schade M, Heudorf U, Tiarks-Jungk P (2015): Die Humanitäre Sprechstunde in Frankfurt am Main: Inanspruchnahmeverhalten nach Geschlecht, Alter und ethnischer Herkunft. In: Das Gesundheitswesen; 77(7):466-74.

Tiarks-Jungk P; Heudorf U; (2011): Weibliche Genitalbeschneidung — nicht nur ein Thema weit entfernter Regionen, sondern auch für Arztpraxen in Deutschland. In: Hessisches Ärzteblatt, 51, 2011,299 -300, 309.

Tiarks-Jungk P; (2010): Von der Afrikasprechstunde zur Internationalen Humanitären Sprechstunde, ein Frankfurter Modellprojekt. In: Thamer, Ulrich und Wüstenbecker, Michael (Hrsg.): Gesundheit von Migranten. Lang, 51-58. 

Robert Koch Institut; Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W); Ärzte der Welt e.V. (ÄdW), Charité COVID-19-Projekt für und mit obdachlosen Menschen; Gesundheitsamt Frankfurt am Main (2021): Coronavirus-Erkrankung 2019 (COVID-19) im Kontext Wohnungslosigkeit. Empfehlungen für Gesundheitsämter und Anbieter der Wohnungslosen- und Obdachlosenhilfe.
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Wohnunglosigkeit.htmlExternal Link

 

Vorträge und wissenschaftliche Poster

Koschollek C; Santos-Hövener C; Kühne A; Bremer V; Tiarks-Jungk P; (2016): Mitarbeit Robert Koch Institut Abschlussbericht der Studie „KABP-Studie mit HIV-und STI Testangebot mit in Deutschland lebenden Migrant/innen aus Subsahara-Afrika (MISSA)", Berlin 2017, Studienabschlusstreffen November 2016.

Ostermann C, Schade M, Valenteijn, A (2018): Die HIV-/STÍ- Sprechstunde des Gesundheitsamtes in Frankfurt am Main: Ergebnisse einer Befragung von Patienten und Patientinnen zu ihrer HIV-Gesundheitskompetenz. Poster. In: Gesundheitswesen, 80(04): 392.

Pietzsch M; Tiarks-Jungk P; (2017):"Gesundheitsversorgung von Migranten in Frankfurt am Main", Vortrag auf dem Kongress Armut und Gesundheit, Berlin,14.03.

Schade M; Heudorf U; Tiarks-Jungk P (2014): "Die Humanitäre Sprechstunde in Frankfurt am Main: Nutzungsverhalten nach Geschlecht, Alter und ethnischer Herkunft." Vortrag auf dem 64. Wissenschaftlichen Kongress der Ärztinnen, Ärzte und Zahnärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes vom 15. -17.05. in Magdeburg.

Schade M; Heudorf U; Tiarks-Jungk P (2014): Die Humanitäre Sprechstunde in Frankfurt am Main: Nutzungsverhalten nach Geschlecht, Alter und ethnischer Herkunft. In: Gesundheitswesen, 76: 246.

Schade MOstermann CValenteijn, A (2018): Die HIV-/STI-Sprechstunde des Gesundheitsamtes in Frankfurt am Main: Ergebnisse einer Befragung von Patienten und Patientinnen zu ihrem Persönlichkeitsprofil sowie ihren Ängsten und Befürchtungen bzgl. einer möglichen HIV-Infektion. Vortrag In: Gesundheitswesen, 80(04): 392.

Tiarks-Jungk P; (2020): Gastvortrag über die Humanitäre Sprechstunde am Gesundheitsamt Frankfurt am Main, Hochschule Fulda, Sozialwesen, Lehrveranstaltung: Undokumentierte Migration und Duldung, Fulda, 07.12.

Tiarks-Jungk P;(2019): Presentation im Rahmen der Auszeichnung von: "Promising Local Practices for the Enjoyment of the Rights to Health By Migrants" durch United Nations Human Rights Council, side event on: the Right to Health for Migrants, Palast der Nationen (WHO) Genf, Schweiz, 20.09.

Tiarks-Jungk P; (2018): "Healthcare for undocumented migrants and persons without health insurance in Frankfurt am Main, Germany", Roundtable on access to help for migrants in an irregular situation, United Nations Human Rights Council (UNHCR), Brüssel, Belgien, 06.12.

Tiarks-Jungk P; (2018): "Video Dokumentation der Humanitären Sprechstunde im Rahmen der „Cities initiatives on irregular migrants in Europe" produziert von COMPAS, University Oxford im Rahmen der "City Initiative on Migrants with lrregular Status in Europe" (C-MISE), (06/2017- 01/2019).

Tiarks-Jungk P; (2017): "Healthcare for undocumented immigrants and persons without health insurance in Frankfurt am Main", Vortrag bei Migration, Health and Cities, Seminar der Stadt Barcelona, Centre for International Affairs, Spanien, 30.11.

Tiarks-Jungk P; (2015): "Autumn Academy Global Exchange on Migration and Diversity". Teilnahme Oxford University, Centre on Migration, Policy and Society 04.-09.10.2015.

Tiarks-Jungk P; (2015):"Access to health for undocumented migrants", Vortrag im Rahmen der 28th session of the Human Rights Council United Nations, High Commissioner, United Nations, Genf, Schweiz, 11.03.

Tiarks-Jungk P; (2014): "Kinder und ihre Familien in der internationalen humanitären Sprechstunde des Gesundheitsamtes, Frankfurt am Main". Vortrag auf dem Weiterbildungskurs Öffentliches Gesundheitswesen, Modul 4: Gesundheitsförderung und Prävention, lebensphasenbezogene, Zielgruppen- und Problemlagen spezifische Lebenshilfen an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen, Düsseldorf, 26.05.

Tiarks-Jungk P; (2014): "Die Humanitäre Sprechstunde am Amt für Gesundheit, Frankfurt am Main", Soroptimist International Club, Bad Nauheifll am 09.01.

Tiarks-Jungk P; (2013): "Minderjährige Migranten- Handlungsbedarf und -Optionen in Gesundheitsförderung, -versorgung und Prävention. Familien in der Humanitären Sprechstunde." Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen, Düsseldorf, Fortbildungstag in Hamburg, 21.08.

Tiarks-Jungk P;( 2013): "Auswirkung von Gewalt auf die Gesundheit von Frauen", Workshopleitung: "Medizinische Hilfen bei häuslicher Gewalt", Konferenz bei Maisha e.V., Frankfurt am Main, 13.07.

Tiarks-Jungk P; (2013): "Kinder und ihre Familien in der Humanitären Sprechstunde des Amtes für Gesundheit in Frankfurt am Main", Vortrag auf dem Weiterbildungskurs für Öffentliches Gesundheitswesen, Modul 4: Gesundheitsförderung und Prävention, lebensphasenbezogene, Zielgruppen- und Problemlagenspezifische Lebenshilfen an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen, Düsseldorf, 23.05.

Tiarks-Jungk P; (2012): "Familien in der Humanitären Sprechstunde am Amt für Gesundheit, Frankfurt am Main, Erfahrungen in der Romasprechstunde." Fortbildungstag an der Akademie für Öffentliches Gesundheitswesen, Düsseldorf im September.

Tiarks-Jungk P; (2012): "FGM (Female Genital Mutilation) Aufklärung und Vorsorge", Angebote der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit Maisha e.V., Konferenz bei Maisha e.V., Frankfurt am Main, 25.08.

Tiarks-Jungk P; (2011): "10 Jahre Humanitäre Sprechstunde " von der Afrikasprechstunde zur Humanitären Sprechstunde am Amt für Gesundheit, Frankfurt am Main, Konferenz am 13.12.

Tiarks-Jungk P; (2011): "Rights of accompanied children in an irregular situation" workshop anlässlich der International Fundamental Rights Conference: "Dignity and rights of irregular migrants" der European Union Agency for Fundamental Rights ( FRA), Warschau, Polen 21- 22. 11.

Tiarks-Jungk P; Hilbert T; (2011): " Papierlose und der ÖGD - medizinische und rechtliche Aspekte. Erfahrungen aus Frankfurt am Main und Bremen", Vortrag auf dem 61. Wissenschaftlichen Kongress der Ärzte und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Trier,.12.- 14.05.

Tiarks-Jungk P; (2011): "Sensibler Umgang mit weiblicher Genitalverstümmelung" die Arbeit der Gesundheitsmediatoren. Fortbildungstag am Amt für Gesundheit, Frankfurt am Main, 16.02.

Tiarks-Jungk P; (2008): " Afrikasprechstunde- Fallvorstellungen aus der Praxis", Gesundheit und kulturelle Vielfalt -Aufbaukurs, III Modul: Afrika südlich der Sahara; Landesärztekammer Hessen, Akademie f. ärztliche Fortbildung, Bad Nauheim, 14.11.

Tiarks-Jungk P; (2008): " Die Afrikasprechstunde am Gesundheitsamt in Frankfurt am Main", Gesundheitsversorgung von Migranten, Fortbildungsveranstaltung der Bayrischen Landesärztekammer, Akademie für ärztliche Fortbildung, Missionsärztliches Institut Würzburg, 18.-19.04. 

Kinder- und Jugendmedizin

Publikationen

Hauberg I, Karathana M, Heudorf U. Die Schuleingangsuntersuchung – was soll, was kann sie leisten? Versuch einer Evaluation, Abteilung Kinder- und Jugendmedizin, Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main.                
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-1205-0948External Link

Heudorf U, Karathana M, Krackhardt B, Huber M, Raupp P, Zinn C. Surveillance for parasites in unaccompanied minor refugees migrating to Germany in 2015. GMS Hyg Infect Control. 2016 Mar 1;11: Doc05. doi: 10.3205/dgkh000265. eCollection 2016.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4773540/External Link

 External LinkHeudorf U, Krackhardt B, Karathana M, Kleinkauf N, Zinn C. Multidrug-resistant bacteria in unaccompanied refugee minors arriving in Frankfurt am Main, Germany, October to November 2015. Euro Surveill. 2016;21(2). doi: 10.2807/1560-7917.ES.2016.21.2.30109.
https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2016.21.2.30109?crawler=trueExternal Link

Karathana M, Krackhardt B, Huber M, Raupp P, Götsch U, Heudorf U. Unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA) in Frankfurt am Main 2006-2015: Allgemeiner Gesundheitszustand, Prävalenz von Tuberkulose, Parasiten und multiresistenten Erregern. Hygiene und Medizin 2016; 41: 152-159.
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0576-0662External Link

Karathana M, Krackhardt B, Schade M, Heudorf U. Schuleingangsuntersuchung bei Seiteneinsteigenden – was kann, was soll sie leisten? Ein Diskussionsbeitrag auf Grundlage der Daten aus dem Gesundheitsamt Frankfurt am Main 2006-2016. Gesundheitswesen 2018; 80: 317-324.
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0043-121887External Link

Mani, L. Chitotriosidase Aktivität bei M. Gaucher. 100. Deutscher Kinderärztekongress. Berlin, September 2004.

Mani, L. Monitoring Gaucher disease with chitotriosidase. Sixth European Working Group on Gaucher disease. Barcelona, October 2004.

Mani, L. Diagnostik und Therapiemonitoring mit Speicherparametern (Chitotriosidase und PARC). 1. Gaucher Roundtable Deutschland/Schweiz. Frankfurt, November 2004.

Mani, L. Frühe Hilfen. 105. Deutscher Kinderärztekongress. Mannheim, September 2009.

Ries M, Schaefer E, Lührs T, Mani L, Kuhn J, Vanier MT, Krummenauer F, Gal A, Beck M, Mengel E. Critical assessment of chitotriosidase analysis in the rational laboratory diagnosis of children with Gaucher disease and Niemann-Pick disease type A/B and C. J Inherit Metab Dis. 2006 Oct; 29(5): 647-52.

Wattjes A, Karathana M, Krackhardt B, Heudorf U. Die Schuleingangsuntersuchung: Ein kritischer Blick auf Historie und Status quo. Gesundheitswesen 2018; 80: 310-316.
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0576-0662External Link

Wolter H. Gesunde Städte-Netzwerk stärkt Kräfte und Ressourcen für Erhalt der Gesundheit. ASG Ländlicher Raum: Gesundheitsversorgung 2019; 70:  86-87.
https://www.asg-goe.de/pdf/LR0319-.pdfExternal Link

 

Vorträge

Erfahrungsbericht aus der Seiteneinsteigeruntersuchung in Frankfurt am Main. 23.Robert-Koch Tagung, zugleich 37. Fortbildungsveranstaltung der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in Niedersachsen; September 2016.

Erfahrungsbericht aus der Seiteneinsteigeruntersuchung in Frankfurt am Main. 67. Wissenschaftlicher Kongress Der Öffentliche Gesundheitsdienst- „Gesundheit für alle“; Mai 2017

 

Poster Präsentationen

Amraoui Y, Mengel E, Mani L, Beck M (2005). PARC: Ein neuer Screeningparameter für lysosomale Speichererkrankungen. 101. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Bremen.

 

Interviews 

Wolter H: Prävention und Gesundheitsförderung — Schwerpunkt Klimawandel. Wir müssen uns wieder trauen, Gesundheitsförderung und Verhältnisprävention auf die Tagesordnung zu setzen. BVPG 2020.
https://www.bvpgblog.de/blog/wir-muessen-uns-wieder-trauen-gesundheitsfoerderung-und-verhaeltnispraevention-auf-die-tagesordnung-zu-setzen/External Link

Psychiatrie

Publikationen

Barthen, L., Beig, I., Sennekamp, M., Gerlach, F.M., Erler, A., Ravens-Taeuber, G. (2016): Raus aufs Land während des Medizinstudiums; Zeitschrift für Allgemeinmedizin, 11/16.

Beig, I. et.al. (2016): Alltagswirksamkeit kognitiver Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen mit Zwangsstörungen in einer Ausbildungsambulanz; Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 45, 219-235.

Beig, I., Gebhardt, R., Hauschild, N., Schlang, C., Fischer, S., Schweizer, M., Dippel, A., Gottschalk, R. (2020): Daten des Frankfurter Netzwerks für Suizidprävention (FRANS): Suizidstatistik 2014–2017; Psychiatr Prax. 47(07), 376-382. DOI: 10.1055/a-1142-0965.

Doh, M., Roos, M. (2014): Das Europäische Filmfestival der Generationen – Silver Screen beim Gesundheitsamt Frankfurt am Main; Psychotherapie im Alter 11(3).
http://www.psychotherapie-im-alter.de/index.php?id=filmfestival_der_generationenExternal Link

Karakaya, T., de Greck, M., Luderer, M., Schlang, C., Qubad, M., Reif-Leonhard, C., Reif, A. (2020): Die SARS CoV2-Pandemie und psychische Gesundheit; Hessisches Ärzteblatt, 7/8
Länderübergreifende Facharbeitsgruppe PSNV (2019) Mindestanforderungen für PSNV-Inhalte in der Notfallsanitäter-Ausbildung
https://lfag-psnv.de/wp-content/uploads/2019/11/Mindestanforderungen-PSNV-Notfallsanitäter.pdfExternal Link

Lemke, D., Plath, J., Reif, A., Schlang, C. (2020): Suizidprävention beim Hausarzt – Gefahr erkennen und ansprechen!
https://www.doctors.today/medicine/a/suizidpraevention-beim-hausarzt-gefahr-erkennen-und-ansprechen-2223085External Link

Petersen, J.J., Beig, I., Lemke, D., Dippel, A., Reif, A., Schlang, C. (2019): Tabu Suizid: Ansprache kann Leben retten. DER HAUSARZT. (08), 54–56.

Pirkis J. et al. (2021) Suicide trends in the early months of the COVID-19 pandemic: an interrupted time-series analysis of preliminary data from 21 countries. The Lancet Psychiatry, 8(7), 579-588. DOI: 10.1016/S2215-0366(21)00091-2.

Schlang, C. (2006): Tödlich verlaufende elterliche Gewalt. Psychiatrie Verlag, Bonn. ISBN 978-3-88414-407-7

Waterstraat, P. (2013): Hilfe für Helfer im Auslandseinsatz, Lit Verlag. ISBN-10: ‎364312175X, ISBN-13: 978-3643121752

Waterstraat, P., Poschkamp, T. (2019): Positionspapier zur Rolle des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) bei Terrorlagen und weiteren komplexen Gefahren- und Schadenslagen.

 

Wissenschaftliche Poster und Vorträge

Beig, I., Dobat, S., Roos, M., Schlang, C., Waterstraat, P. (2017) Psychische Gesundheit in Europäischen Großstädten: Projekt UPHINE – Urban Public Health in Europe. Posterpräsentation im Rahmen des 67. Wissenschaftlichen Kongresses des BVÖGD und des BZÖG, München

Beig, I., Dippel, A., Gottschalk, R. (2019). Der ÖGD als Netzwerker – Ein Ansatz kommunaler Suizidprävention. Vorstellung des Frankfurter Netzwerks für Suizidprävention (FRANS). Posterpräsentation im Rahmen des Wissenschaftlichen Kongresses des BVÖGD und des BZÖG

Gebhardt, R., Beig, I., Lemke, D., Holz, F., Verhoff, M.A., Dippel, A., Hauschild, N., See, M., Reif, A., Schlang, C. (2019). Suizide in der Großstadt. Räumlich-epidemiologische Zwischenauswertung von Suiziden im Stadtgebiet Frankfurt am Main; Posterpräsentation im Rahmen des DGPPN-Kongresses, Berlin

Schlang, C. et al. (2018) Frankfurter Projekt zur Prävention von Suiziden mittels evidenzbasierter Maßnahmen. Posterpräsentation im Rahmen des DGPPN-Kongresses, Berlin

Schlang, C., Götz T. (2014) Suizide und Suizidalität als Herausforderung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst. Vortrag im Rahmen des 64. Wissenschaftlichen Kongresses des BVÖGD und des BZÖG, Magdeburg

Zahnmedizin

Publikationen

Amend, S.; Nossol, C.; Bausback-Schomakers, S.; Wleklinski, C.; Scheibelhut, C.; Pons-Kühnemann, J.; Frankenberger, R.; Krämer, N.: Prevalence of molar-incisor-hypomineralisation (MIH) among 6-12-year-old children in Central Hesse (Germany). Clinical Oral Investigations 4(2921).
https://www.springermedizin.de/prevalence-of-molar-incisor-hypomineralisation-mih-among-6-12-ye/18288048#External Link

Bausback-Schomakers SSchade M (2010): Zahngesundheit in der Altenpflegeausbildung. Schulungen für bessere Mundhygiene. Die Schwester/der Pfleger plus+; 04/10: 56-59.

Bausback-Schomakers, S.; Kuhn, K.; Hanschmann, K.: Kariesvorkommen bei Frankfurter Grundschülern unter Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren. Gesundheitswesen. 2016; 78 - P72.
DOI: 10.1055/s-0036-1578969
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0036-1578969External Link

Czarkowski, G.; Allroggen, S.; Köster-Schmidt, A.; Bausback-Schomakers, S.; Frank, M.; Heudorf, U.: Schulung von Pflegepersonal in Altenpflegeheimen zur Verbesserung der Mundhygiene bei den Bewohnern — Interventionsstudie in Frankfurt am Main 2010. Gesundheitswesen. 2013; 75(06): 368-375.
DOI: 10.1055/s-0032-1327742
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0032-1327742External Link

Dürr, K.-G., Füllkrug, A., Gnegel, J., Graf, P., Hartmann, Th., Hesse, U., Issing, S., Menzel, G., Müller-Balzarek, R., Pollok, R., Prenosil, A., Seeger, M. Schmidt-Schäfer, S., Völkner-Stetefeld, P., Wleklinski, C., Wohner-Deul, N.: 9 Jahre Mundgesundheit hessischer Kindergartenkinder. Fünfte Querschnittsuntersuchung 3 –5 jähriger in acht Landkreisen und drei kreisfreien Städten in Hessen 2012/2013.
https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/5_querschnittsuntersuchung_kiga_12-13_hsm_2.pdfExternal Link

Dürr, K.-G., Füllkrug, A., Gnegel, J., Graf, P., Hartmann, Th., Hesse, U., Issing, S., Menzel, G., Müller-Balzarek, R., Pollok, R., Prenosil, A., Seeger, M. Schmidt-Schäfer, S., Schul, C., Völkner-Stetefeld, P., Wleklinski, C., Wohner-Deul, N.: Sechste zahnärztliche Querschnittsuntersuchung 3- bis 5 -Jähriger in 8 Landkreisen und 3 kreisfreien Städten in Hessen 2014/15.
https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/sechste_querschnittsuntersuchung.pdfExternal Link

Dürr, K.-G., Füllkrug, A., Gnegel, J., Graf, P., Hartmann, Th., Hesse, U., Issing, S., Lange , A., Menzel, G., Müller-Balzarek, R., Pollok, R., Seeger, M. Schmidt-Schäfer, S., Schul, C., Völkner-Stetefeld, P., Wleklinski, C., Wohner-Deul, N.: Siebte zahnärztliche Querschnittsuntersuchung 3- bis 5- Jähriger in 9 Landkreisen und 3 kreisfreien Städten in Hessen 2016/17. 
https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/siebte_querschnittsuntersuchung.pdfExternal Link

Exner, M.; Gebel, J.; Heudorf, U.; Ilschner, C.; Simon, A.; Bausback-Schomakers, S.; Berg, B.; Schäfer, M.; Oesterreich, D.: Mundhygiene in Zeiten von COVID-19 – jetzt erst recht! Hygieneempfehlungen für das Zähneputzen in Gemeinschaftseinrichtungen (2020).
https://bzoeg.de/aktuelles.html?file=files/bzoeg/redaktion/downloads/allgemein/Aktuelles 2020/UKB_IHPH_DAJ_BZOGD_Zahnpflege_Gemeinschaftseinrichtungen_02092020.pdfExternal Link

Füllkrug, A.; Bausback-Schomakers, S.: Zahngesundheit hessischer Kinderkartenkinder im Alter von 3 — 5 Jahren. Gesundheitswesen. 2019; 81(03): 284
DOI: 10.1055/s-0039-1679404
https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0039-1679404External Link

Strauss, B.; Bausback-Schomakers, S.: Zahn- und Mundpflege in der Pflege. Ein Skript zur Schulung in der Ausbildung (2013). 

 

Vorträge

Bausback-Schomakers, S.: Zahnmedizinische Vorsorgeuntersuchungen von Schülerinnen und Schülern in Frankfurter „Intensivklassen“ 2016/17. 69. Wissenschaftlicher Kongress „Der Öffentliche Gesundheitsdienst – Mitten in der Gesellschaft!“ 4. bis 6. April 2019 in Kassel.
https://www.bzoeg.de/zeitung.html?file=files/bzoeg/redaktion/downloads/zeitung/2019/ZGD_119.pdfExternal Link

 

Infektiologie und Hygiene

Publikationen

Bellinger O, Götsch U, Böddinghaus B, Kraus-Leonhäuser D, Gottschalk R: Management of the influenza pandemic on a local health authority level. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2010 Dec;53(12):1250-6. doi: 10.1007/s00103-010-1160-6. PMID: 21161475 German. 

Chertow DS, Kleine C, Edwards JK, Scaini R, Guiliani R, Sprecher A: Ebola Virus Disease in West Africa – Clinical Manifestations and Management. N Engl J Med 2014;371:2054-2057

Edwards JK, Kleine C, Munster V, Giuliani R, Massaquoi M, Sprecher A, Chertow DS: Interpretation of Negative Molecular Test Results in Patients With Suspected or Confirmed Ebola Virus Disease: Report of Two Cases. Open Forum Infect Dis. 2015 Sep 19;2(4):ofv137. doi: 10.1093/ofid/ofv137. eCollection 2015 Dec. 

Gaber W, Götsch U, Diel R, Doerr HW, Gottschalk R: Screening for infectious diseases at international airports: the Frankfurt model. Aviat Space Environ Med. 2009 Jul;80(7):595-600. doi: 10.3357/asem.2360.2009. PMID: 19601499

Geis S, Bettge-Weller G, Götsch U, Bellinger O, Ballmann G, Hauri AM: How can we achieve better prevention of progression to tuberculosis among contacts? Eur Respir J. 2013 Dec;42(6):1743-6. doi: 10.1183/09031936.00187112. Epub 2013 Jul 30. PMID: 23900989

Gertler M, Loik S, Kleine C, Matuschek A, Gresser N, di Gennaro M, Fabricius A, Kratz T, Stich A, Butenop J: West Africa Ebola Outbreak – immediate and hands-on formation: the pre-deployment training program for frontline aid workers of the German Red Cross, other aid organizations, and the German Armed Forces, Wuerzburg, Germany 2014/15 Bundesgesundheitsbl https://doi.org/10.1007/s00103-018-2710-6External Link

Gertler M, Kleine C, Hoehn C, Kratz T: Stigmatisierte Helfer. “Bist Du eigentlich in Quarantäne und ansteckend?” “Nein, bin ich nicht!”. Rückkehrer aus dem Ebola-Einsatz kämpfen mit oft irrationalen Ängsten ihrer Umgebung. Deutsches Ärzteblatt, Mai 2015

González R, Mombo-Ngoma G, Ouédraogo S, Kakolwa MA, Abdulla S, Accrombessi M, Aponte JJ, Akerey-Diop D, Basra A, Briand V, Capan M, Cot M, Kabanywanyi AM, Kleine C, Kremsner PG, Macete E, Mackanga JR, Massougbodgi A, Mayor A, Nhacolo A, Pahlavan G, Ramharter M, Rupérez M, Sevene E, Vala A, Zoleko-Manego R, Menéndez C: Intermittent Preventive Treatment of Malaria in Pregnancy with Mefloquine in HIV-Negative Women: A Multicentre Randomized Controlled Trial.    

Götsch U, Bellinger OK, Büttel KL, Gottschalk R: Tuberculosis among drug users and homeless persons: impact of voluntary X-ray investigation on active case finding. Infection. 2012 Aug;40(4):389-95. doi: 10.1007/s15010-011-0238-x. Epub 2012 Jan 12. PMID: 22237472   

Götsch U, Gottschalk R: Limited neutralization of authentic SARS-CoV-2 variants carrying E484K in vitro. Widera M, Wilhelm A, Hoehl S, Pallas C, Kohmer N, Wolf T, Rabenau HF, Corman VM, Drosten C, Vehreschild MJGT, Goetsch U, Gottschalk R, Ciesek S. J Infect Dis. 2021 Jul 5:jiab355. doi: 10.1093/infdis/jiab355. Online ahead of print. PMID: 34223909

Gottschalk R, Bellinger O, Stadthagen S, Götsch U, Cress M, Diel R: Costs of the influenza pandemic for the public health services - calculations based on the model of the metropolitan region Frankfurt am Main]. Pneumologie. 2011 Nov;65(11):697-704. doi: 10.1055/s-0031-1291394. Epub 2011 Nov 2. PMID: 22048874 Free article. German.

Hauri A, Götsch U, Strotmann I, Krahn J, Bettge-Weller G, Westbrock H, Bellinger O, Uphoff H: Secondary transmissions during the outbreak of Shiga toxin-producing Escherichia coli O104 in Hesse, Germany, 2011. Euro Surveill. 2011 Aug 4;16(31):19937. PMID: 21871215 Free article.

Herzmann C, Sotgiu G, Bellinger O, Diel R, Gerdes S, Götsch U, Heykes-Uden H, Schaberg T, Lange C: Risk for latent and active tuberculosis in Germany. TB or not TB consortium. Infection. 2017 Jun;45(3):283-290. doi: 10.1007/s15010-016-0963-2. Epub 2016 Nov 19. PMID: 27866367 Free PMC article.

Hoehl S, Rabenau H, Berger A, Kortenbusch M, Cinatl J, Bojkova D, Behrens P, Böddinghaus B, Götsch UNaujoks F, Neumann P, Schork JTiarks-Jungk PWalczok A, Eickmann M, Vehreschild MJGT, Kann G, Wolf T, Gottschalk R, Ciesek S: Evidence of SARS-CoV-2 Infection in Returning Travelers from Wuhan, China. N Engl J Med. 2020 Mar 26;382(13):1278-1280. doi: 10.1056/NEJMc2001899. Epub 2020 Feb 18. PMID: 32069388 Free PMC article. No abstract available.

Hoehl S, Karaca O, Kohmer N, Westhaus S, Graf J, Götsch U, Ciesek S: Assessment of SARS-CoV-2 Transmission on an International Flight and Among a Tourist Group. JAMA Netw Open. 2020 Aug 3;3(8):e2018044. doi: 10.1001/jamanetworkopen.2020.18044. PMID: 32936245 Free article. No abstract available.

Janzarik WG, Ehlers E, Ehmann R, Gerds TA, Schork J, Mayer S, Gabriel B, Weiller C, Prömpeler H, Reinhard M: Dynamic cerebral autoregulation in pregnancy and the risk of preeclampsia. Hypertension. 2014 Jan;63(1):161-6. doi: 10.1161/HYPERTENSIONAHA.113.01667. Epub 2013 Oct 7.

Kleine C, Schoefer H, Amendt J, Bexten T, Just-Nuebling G: Cutaneous myiasis in a patient with seborrhoeic eczema; Lancet 2014;383:1012

Kleine C: Mittendrin – Im Ebola-Einsatz in Monrovia. Spektrum der Virologie, 01/2015

Kleine C, Ziegler U, Schwienhorst-Stich EM, Stich A: Skin infections due to insect bites after international travel in children – a short guidance for pedeatricians; Kinder- und Jugendmedizin 2019;19:44-51

Kleine C, Stich A: Malaria – Aktuelle Situation und Trends. HIV&More 2017;03

Kleine C, Stich A, Krishna S African trypanosomiasis; - Elsevier. Hunter´s Tropical Medicine & Emerging Infectious Diseases; 2019; Edition 10; Chapter 102 

Kleine C, Stich A Lymphogranuloma venereum -Elsevier. Hunter´s Tropical Medicine & Emerging Infectious Diseases; 2019, Edition 10; Chapter 53

Kleine-Kampmann S, Schöll M, Ehlers L, Hewelt E, Götsch U, Göbels K, Ippisch S, Seidel J, Thanheiser M, Schindler B, Kalkowski M, Boldt M, Dirksen-Fischer M, von Münster T, Jeglitza M, Chmielewska J, Sangs A, Mouchtouri B, Rexroth U, An der Heiden M: Air and maritime transport during the COVID-19 pandemic in Germany: challenges for the public health service]. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2021 Apr;64(4):454-462. doi: 10.1007/s00103-021-03297-x. Epub 2021 Mar 17. PMID: 33730194 Free PMC article. Review. German.

Lehmann C, Kochanek M, Abdulla D, Becker S, Böll B, Bunte A, Cadar D, Dormann A, Eickmann M, Emmerich P, Feldt T, Frank C, Fries J, Gabriel M, Götsch U, Gottschalk R, Günther S, Hallek M, Häussinger D, Herzog C, Jensen B, Kolibay F, Krakau M, Langebartels G, Rieger T, Schaade L, Schmidt-Chanasit J, Schömig E, Schüttfort G, Shimabukuro-Vornhagen A, von Bergwelt-Baildon M, Wieland U, Wiesmüller G, Wolf T, Fätkenheuer G: Control measures following a case of imported Lassa fever from Togo, North Rhine Westphalia, Germany, 2016. Euro Surveill. 2017 Sep;22(39):17-00088. doi: 10.2807/1560-7917.ES.2017.22.39.17-00088. PMID: 29019307 Free PMC article.

Mombo-Ngoma G, Kleine C, Basra A, Würbel H, Diop DA, Capan M, Adegnika AA, Kurth F, Mordmüller B, Joanny F, Kremsner PG, Ramharter M, Bélard S: Prospective evaluation of artemether-lumefantrine for the treatment of non-falciparum and mixed-species malaria in Gabon; Malaria Journal. 04/2012;11:120

Mohr O, Hermes J, Schink SB, Askar M, Menucci D, Swaan C, Götsch U, Monk P, Eckmanns T, Poggensee G, Krause G: Development of a risk assessment tool for contact tracing people after contact with infectious patients while travelling by bus or other public ground transport: a Delphi consensus approach. BMJ Open. 2013 Oct 24;3(10):e002939. doi: 10.1136/bmjopen-2013-002939. PMID: 24157815 Free PMC article.

Omar SV, Hillemann D, Pandey S, Merker M, Witt AK, Nadarajan D, Barilar I, Bainomugisa A, Kelly EC, Diel R, Vidanagama DS, Samarasinghe AIP, Cader MR, Götsch U, Lavu E, Alabi A, Schön T, Coulter C, Niemann S, Maurer FP, Ismail NA, Köser CU, Ismail F: Systematic rifampicin resistance errors with Xpert® MTB/RIF Ultra: implications for regulation of genotypic assays. Int J Tuberc Lung Dis. 2020 Dec 1;24(12):1307-1311. doi: 10.5588/ijtld.20.0396. PMID: 33317678 No abstract available. 

Reinhard M, Schork J, Allignol A, Weiller C, Kaube H:Cerebellar and cerebral autoregulation in migraine. Stroke. 2012 Apr;43(4):987-93. doi: 10.1161/STROKEAHA.111.644674. Epub 2012 Feb 16. 

Schork J : Duale Reihe Innere Medizin:Kapitel HIV-Infektion und AIDS - Hrsg. 4., überarbeitete Auflage. Stuttgart: Thieme; 2018. doi:10.1055/b-005-145255. https://eref.thieme.de/ebooks/2263057#/ebook_2263057_SL85330877External Link

Stephan C, Wolf T, Götsch U, Bellinger O, Nisius G, Oremek G, Rakus Z, Gottschalk R, Stark S, Brodt HR, Staszewski S: Comparing QuantiFERON-tuberculosis gold, T-SPOT tuberculosis and tuberculin skin test in HIV-infected individuals from a low prevalence tuberculosis country. AIDS. 2008 Nov 30;22(18):2471-9. doi: 10.1097/QAD.0b013e3283188415. PMID: 19005270

Stich A, Kleine C, Ziegler U, Schwienhorst EM: Vector borne infections. Kinder- und Jugendmedizin 2018;18

Widera M, Mühlemann B, Corman VM, Toptan T, Beheim-Schwarzbach J, Kohmer N, Schneider J, Berger A, Veith T, Pallas C, Bleicker T, Götsch U, Tesch J, Gottschalk R, Jones TC, Ciesek S, Drosten C: Surveillance of SARS-CoV-2 in Frankfurt am Main from October to December 2020 Reveals High Viral Diversity Including Spike Mutation N501Y in B.1.1.70 and B.1.1.7. Microorganisms. 2021 Apr 2;9(4):748. doi: 10.3390/microorganisms9040748. PMID: 33918332 Free PMC article.

Wieters I, Eisermann P, Borgans F, Giesbrecht K, Goetsch U, Just-Nübling G, Kessel J, Lieberknecht S, Muntau B, Tappe D, Schork J, Wolf T: Two cases of airport-associated falciparum malaria in Frankfurt am Main, Germany, October 2019. Euro Surveill. 2019 Dec;24(49):1900691. doi: 10.2807/1560-7917.ES.2019.24.49.1900691. PMID: 31822328 Free PMC article. 

Wilking H, Götsch U, Meier H, Thiele D, Askar M, Dehnert M, Frank C, Fruth A, Krause G, Prager R, Stark K, Böddinghaus B, Bellinger O, Gottschalk R: Identifying risk factors for shiga toxin-producing Escherichia coli by payment information. Emerg Infect Dis. 2012 Jan;18(1):169-70. doi: 10.3201/eid1801.111044. PMID: 22261344 Free PMC article. No abstract available.

Wolf T, Wichelhaus T, Goettig S, Kleine C, Brodt HR, Just-Nuebling G: Trypanosoma brucei rhodesiense infection in a German traveller returning from the Masai Mara area, Kenya, January 2012;  Euro Surveill. 2012;17(10):pii=20114

Wolf T, Götsch U, Oremek G, Bickel M, Khaykin P, Haberl A, Bellinger O, Gottschalk R, Brodt HR, Stephan C: Tuberculosis skin test, but not interferon-γ-releasing assays is affected by BCG vaccination in HIV patients. J Infect. 2013 Apr;66(4):376-80. doi: 10.1016/j.jinf.2012.11.004. Epub 2012 Nov 15. PMID: 23159357

Wolf T, Ellwanger RGötsch U, Wetzstein N, Gottschalk R: Fifty years of imported Lassa fever: a systematic review of primary and secondary cases. J Travel Med. 2020 Jul 14;27(4):taaa035. doi: 10.1093/jtm/taaa035. PMID: 32219400

 

Poster

Schork J: Flughafenmalaria bei zwei Beschäftigten am internationalen Flughafen Frankfurt am Mainim Oktober 2019 - Fallbericht und Analyse  - Kongress für Infektions- und Tropenkrankheiten (KIT) 2021

Ärztlicher Leiter Rettungsdienst

Publikationen

Buchold, C.; Naujoks, F.: Atemschutznotfallstaffel: vom Sicherheitstrupp zur ANS /ANTS. Fachbuch Fachwissen Feuerwehr EcomedVerlag 2018.
ISBN 3609693622

Ciesek, S.; Gottschalk, R.; Naujoks, F.; et.al.: Evidence of SARS-CoV-2 Infection in Returning Travelers from Wuhan, China. N Engl J Med 2020; 382:1278-1280; DOI: 10.1056/NEJMc2001899.

Faul, P.; Hagebusch, P.; Naujoks, F.; Gramlich Y.; Klug A.; Wohlrath B.; Hoffmann R.; Schweigkofler U.: Schockraumindikation nach Unfallhergang: Ist ein „Schockraum light“ möglich? Ergebnisse einer prä- und innerklinischen Beobachtungsstudie. Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2020. Abstract 188.

Hagebusch, P.; Faul, P.; Naujoks, F.; Hoffmann, R.; Schweigkofler U.: Präklinische Nutzung der Schockraumalarmierung nach Unfallhergang. Ergebnis einer Online-Umfrage. NotfallRettungsmed online first 03.02.2020 (DOI 10.1007/s10049-020-00679-7).

Hagebusch, P.; Faul, P.; Naujoks, F.; Gramlich Y.; Klug A.; Wohlrath B.; Hoffmann R.; Schweigkofler U.: Schockraumalarmierung nach Unfallhergang – Automatische Ressourcen-Reduktion gewünscht und sinnvoll? Ergebnisse einer deutschlandweiten Umfrage. Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2020. Abstract 193.

Hagebusch, P.; Naujoks, F.; Rouchi, H, et.al.: Decline in emergency medical service missions during the COVID-19 pandemic: results from the fifth largest city in Germany. Internal and Emergency Medicine DOI 10.1007/s11739-020-02482-1.

Lenz, W.; Naujoks, F.: Notfallsanitäterausbildung: Erwartungen und Erfahrungen der Rettungsdienstträger. NotfallRettungsmed online first 04.2019 (DOI 10.1007/s10049-019-0573-S).

Medizinische Rettung, Kapitelherausgeber in Buchold. „Technische Hilfeleistung“. EcoMed Verlag 2021; ecomed Sicherheit, ecomed-Storck GmbH, Landsberg am Lech.

Naujoks, F.; Latasch, L.; Oberndörfer D.: Leserbrief zum Beitrag „Akzidentelle Kohlenmonoxidintoxikation bei einer Familienfeier“ (Simon C, Meininger D. Notarzt 2017; 33: 14–19)“ Notarzt 2018 (34): 173.

Naujoks, F.: Dokumentationsverhalten von Notärzten in einem Notarztsystem. Umfrage zur Sinnhaftigkeit der Protokoll-Inhalte. 20. Hauptstadtkongress (HAI) der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin, Berlin, 20.09.2018.

Naujoks, F.; Faul, P.; Hagebusch, P.; Schweigkofler U.: Auswahl der richtigen Zielklinik – Welcher Patient in welche Klinik? (CME-Artikel) Notfallmedizin up2date 2019; 14(1): 47 – 66 (DOI 10.1055/a-0646-3546).

Naujoks, F.: Der Kreislauf. Kap. 2.2.4 in Ridder „Atemschutz bei der Feuerwehr“, 7. Aktualisierungslieferung 09.2019, EcoMed-Verlag.

Naujoks, F.; Sroka, M.; Gottschalk, R.: Flughafen – Einfallstor für hochpathogene Erreger. Dtsch Arztebl 2020; 117(17): A 880 – 884.

Naujoks, F.; Sroka, M.; Distler, S.; et.al.: Schnittstellenmanagement bei einem Verdacht einer Infektionskrankheit in einem Luftfahrzeug. BrandSchutz Deutsche Feuerwehr Zeitung 2020(6): 22-30.

Naujoks, F.; Schweigkofler U.; Lenz W.; et.al.: Veränderungen der rettungsdienstlichen Einsatzzahlen einer Metropolregion während der ersten COVID-19-Pandemie bedingten Kontaktbeschränkungsphase. NotfallRettungsmed online first 31.03.2021 (DOI 10.1007/s10049-021-00875-z).

 

Vorträge

Naujoks, F.; Veitenhansl, C.: Sonderschutzplan MANV Frankfurt. Vortrag in der Fortbildungsreihe Rettungsdienst DRK KV Hochtaunus und Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 13.01.2019.

Naujoks, F.: Stellenwert des Notfallprotokolls in der Kommunikation zwischen Rettungsdienst und Klinik. Vortrag auf den 19. Wissenschaftlichen Arbeitstagungen Notfallmedizin der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (WATN), Kiel, 11.02.2019. Anästh Intensivmed (2019) 60: S37 – S39.

Naujoks, F.: Transportwege und Kapazitäten aus Sicht des Rettungsdienstes. Vortrag Symposium Schlaganfallversorgung und Thrombektomie; Hirngefäßzentrum des Universitätsklinikums Frankfurt, 12.02.2019.

Naujoks, F.: Kurzschluss und Störlichtbogen = extreme Hitze. Vortrag 13. Fachtagung für Energie. Arbeiten unter Spannung (AuS), Erfurt, 13.02.2019.

Naujoks, F.: Management bei Intensivverlegungen. Vortrag Notfallmedizinische Fortbildungsreihe Sana Klinikum Offenbach, 06.03.2019.

Naujoks, F.; Hagebusch, P.; Faul, P.; Schweigkofler, U.: Umfrage zum Nutzungsverhalten der Schockraumalarmierung „nach Unfallhergang“ (so genannte „B-Kriterien“ der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie) durch den Rettungsdienst in Hessen. Vortrag Wissenschaftliche Arbeitstage der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin DGAI 02-2020 in Kiel. Anästh Intensivmed 2020; 61: S40-S66.

Naujoks, F.: Bedarfsgerecht modifizierte Vorsichtungs-Verletztenanhängekarte Stadt Frankfurt am Main. Vortrag Wissenschaftliche Arbeitstage der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin DGAI 02-2020 in Kiel. Anästh Intensivmed 2020; 61: S40-S66.

Naujoks, F.: Vortrag „Organisation des Rettungsdienstes – Massenanfall von Verletzten und Erkrankten“. QB8 Notfallmedizin Studiengang Humanmedizin WS 2020/2021. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 30.09.2020.

Naujoks, F.: Rettungsdienst in Zeiten von Corona. Vortrag Wissenschaftliche Arbeitstage der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin DGAI 02-202. Anästh Intensivmed 2021; 62: S44. 

 

Gesundheitsberichtserstattung

Publikationen

Schade M (2022): Welche Faktoren können mit der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von Kindern in Frankfurt am Main assoziiert werden? Ergebnisse einer quantitativen Erhebung im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung, In: Staats M. (Hrsg.): Lebensqualität. Ein Metathema. Weinheim: Beltz Juventa: 536-556. In Druck

Schade M (2020): Kommunale Gesundheitsvorsorge für ältere Menschen bei Hitze in der Stadt. In: Pro Alter.de: Altern und Klima, 52, 1/20: 23-26. ISSN 1430-1911

Karathana M, Krackhardt B, Schade M, Heudorf U. (2018): Schuleingangsuntersuchung bei Seiteneinsteigenden – was kann, was soll sie leisten? Ein Diskussionsbeitrag auf Grundlage der Daten aus dem Gesundheitsamt Frankfurt am Main 2006–2016. In: Das Gesundheitswesen 2018; 80 (04): 317-324.

Steul KSchade M, Heudorf U (2018): Mortality during heatwaves 2003–2015 in Frankfurt-Main – the 2003 heatwave and its implications. In: Int J Hyg Environ HealthExternal LinkExternal Link; 221(1):81-86.

Schade M (2016): Umwelt, soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in der Stadt Frankfurt am Main. In: Emunds, B, Merkle, I (Hg.): Umweltgerechtigkeit. Von den sozialen Herausforderungen der großen ökologischen Transformation. Marburg: Metropolis: 129-152.

Heudorf U, Färber D, Mischler D, Schade M, Zinn C, Nillius D, Herrmann M. (2015): Multiresistente Erreger in Rehabilitationseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet, Deutschland, 2014: II. Ärztliche Risikoanalyse und Hygienemaßnahmen. In: Rehabilitation; 54(06): 375-381

Heudorf U, Färber D, Mischler D, Schade M, Zinn C, Cuny C, Nillius D, Herrmann M (2015): Multiresistente Erreger in Rehabilitationseinrichtungen im Rhein-Main-Gebiet, Deutschland, 2014: I. Prävalenz und Risikofaktoren. In: Rehabilitation; 54(05): 339-345 

Nagel A, Schade M, Mischler D, Heudorf U (2014): MRE-Netz Rhein-Main – Evaluation der Angebote des Netzwerks durch die Mitglieder. In: Umweltmed – Hygiene –Arbeitsmed 19: 398-405.

Schade, M (2014): Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main. Dissertation. Universität Bielefeld. Bielefeld.
https://pub.uni-bielefeld.de/download/2685701/2685743/220714_Diss_MS_END.pdfExternal LinkExternal Link , zuletzt geprüft 20.06.2021

Heudorf, U; Schade, M (2014): Heat waves and mortality in Frankfurt am Main, Germany, 2003-2013. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 47: 475-482.

Klug, C; Schade, M; Dittmar, R; Mischler, D; Nagel, E; Heudorf, U (2014): MRE- Netz Rhein-Main – Wie bewerten die Einrichtungen die Angebote des Netzwerks? – Eine erste Zwischenevaluation. In: Gesundheitswesen, 76: 1-8.

Heudorf U, Boehlcke K, Schade M (2012): Healthcare-associated infections in long-term care facilities (HALT) in Frankfurt am Main, Germany, January to March 2011. In:Euro Surveill.;17(35):pii=20256. http://www.eurosurveillance.org/ViewArticle.aspx?ArticleId=20256External LinkExternal Link , zuletzt geprüft 20.06.2014

Schade M, Boehlcke K (2012): Grün als salutogener Gesundheitsfaktor – Qualitätsbeurteilung in Frankfurt am Main. In: Impulse 3/2012: 20. http://www.gesundheit-nds.de/CMS/images/stories/PDFs/LVG-Zeitschrift-Nr76-Web.pdfExternal LinkExternal Link. , zuletzt geprüft 20.12.2012 

Jäger S, Köster-Schmidt A, Schade M, Heudorf U (2009): Oral hygiene in nursing home residents. Impact of an oral health education programme for the nursing personnel on the residents' oral health. In: Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2009 Oct;52(10):927-35.

 

Vorträge und wissenschaftliche Poster

Schade M (2021): Projektbeispiele KoGi Lotsen und Kidstime. Vortrag zur Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten der Prävention und Gesundheitsförderung der gesetzlichen Krankenkassen in Hessen am 02.06.2021. https://hage.de/veranstaltungen/veranstaltungsdokumentationen/020621-informationsveranstaltung-zu-foerdermoeglichkeiten-der-praevention-und-gesundheitsfoerderung-der-gesetzlichen-krankenkassen-in-hessen/index.php?rex_media_type=hage_download&rex_media_file=kogi_kidstime_schade.pdfExternal LinkExternal Link , zuletzt geprüft 01.09.2021

Schade M; Toukad B (2020): Praxisbeispiel: Erweiterung des KoGi Projektes im Rahmen der BZgA Förderung (zielgruppenspezifische Interventionen. Vortrag auf Fachtag der HAGE (08.12.2020). Thema: Armut und Gesundheit – Soziale Teilhabe und Lebensqualität in Familienzentren stärken. http://hage.de/media/2._praxisbeispiel_dr._manuela_schade_und_boujemaa_toukad.pdfExternal LinkExternal Link , zuletzt geprüft am 01.09.2021

Schade M (2019): Ergebnisse der Schuleingangsuntersuchung 2017/2018 nach Migrationshintergrund in Frankfurt: Unterscheiden sich die Ergebnisse nach genutzter Definitionsgrundlage? Wissenschaftliches Poster. In: Das Gesundheitswesen 2019; 81(03): 280 – 280. doi: 10.1055/s-0039-1679391

Schade M (2019): Bedarfsanalyse als Planungsgrundlage zur Entwicklung gesundheitsförderlicher Strategien. Vortrag am Fachtag der KGC Hessen: Gemeinsam gestärkt vor Ort: Lebensqualität für alle am 26.06.2019.  PowerPoint Presentation (hage.de)External LinkExternal Link, zuletzt geprüft 01.09.2021

Schade M (2019): Landesarbeitsgruppe Gesundheitsberichterstattung. Vortrag am Fachtag der KGC Hessen: Gemeinsam gestärkt vor Ort: Lebensqualität für alle am 26.06.2019. PowerPoint Presentation (hage.de)External LinkExternal Link, zuletzt geprüft 01.09.2021

Schade M (2019): GUT GEHT'S. Gemeinsam für ein gutes und gesundes Leben in Frankfurt am Main: Ergebnisse der ersten Stadtgesundheitskonferenz zum Thema „Gesund Aufwachsen“External LinkExternal Link. Vortrag  In: Das GesundheitswesenExternal LinkExternal Link; 81(03): 253 - 253. doi:10.1055/s-0039-1679321

Krahn J; Karathana MSchade M; Heudorf U (2019): Einflussfaktoren auf das Sehvermögen von Kindern im Einschulungsalter mit Fokus auf die mögliche Wirkung von augennahen elektronischen Geräten für das Entstehen einer Myopie – Ergebnisse aus den SEUs in Frankfurt/Main und Darmstadt. In: das Gesundheitswesen 2019; 81(03): 250 – 250. doi: 10.1055/s-0039-1679314

Schade M (2018): GUT GEHT’S. Gemeinsam für ein gutes und gesundes Leben in Frankfurt: Von der Konzeption der Projektstrukturen bis hin zu den Ergebnissen der ersten Stadtgesundheitskonferenz. Vortrag. In: Gesundheitswesen 2018; 80(04): 380.

Schade M, Stock R (2018): GUT GEHT’S. Gemeinsam für ein gutes und gesundes Leben in Frankfurt. Vortrag beim Kongress Armut und Gesundheit in Berlin. 20-22. März in Berlin. Kein Abstract veröffentlicht.

Schade M (2017): Jährliche Krankmeldungen bei Frankfurter Bürgern. Welche Faktoren sind von Relevanz? In: Gesundheitswesen 2017; 79(04): 299-374. Wissenschaftliches Poster

Schade M (2016): Der Kindergartenbesuch – Hat die Besuchsdauer einen Einfluss auf die Entwicklung und deutsche Sprachkompetenz von Einschülern? In: Gesundheitswesen 2016; 78 - P57. Wissenschaftliches Poster

Schade M (2016): Wodurch wird der Gesundheitszustand und das psychische Wohlbefinden Frankfurter Bürger beeinflusst? Auswertung von Daten der GEDA (Gesundheit in Deutschland Aktuell) Studie, Frankfurt. Vortrag. In: Gesundheitswesen 2016; 78 - V21

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2014): „Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main“ - Welche Parameter (umweltbezogene, soziale und gesundheitsbezogene) beeinflussen die Lebensqualität und den Gesundheitszustand der Kinder? Vortrag auf Kongress der DGSMP im September 2014 in Erlangen. In: Gesundheitswesen, 76: 586.

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2014): Ergebnisse zur Studie „Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main“ nach Migrationshintergrund der Kinder. Vortrag. In: Gesundheitswesen, 76:254.

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2013): First results of the study “Environmental justice and health among children in Frankfurt am Main”. Vortrag auf Kongress “Environmental Health 2013”, Boston, USA, 3.-6. März. Abstract bei Autor.

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2013): Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main: Ergebnisse nach Sozialer Schicht der Kinder. Vortrag auf dem 63. Wissenschaftlichen Kongress der Bundesverbände der Ärzte und Zahnärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Kooperation mit der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) vom 25.-27.04.2013 in Berlin. Vortrag bei den Themen der GHUP. In: Gesundheitswesen, 75: 255.

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2013):  Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main: Ergebnisse nach Sozialer Schicht der Kinder. Vortrag auf dem gemeinsamen Kongress der deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der deutschen Gesellschaft für medizinische Soziologie (DGMS) in Zusammenarbeit mit dem MDK vom 17.-20. September in Marburg. In: Gesundheitswesen, 75: A139. DOI: 10.1055/s-0033-1354108.

Schade M; Heudorf U; Hornberg C (2012): Erste Ergebnisse im Rahmen einer Primärstudie zum Thema „Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main“. Vortrag auf dem 62. Wissenschaftlichen Kongress der Bundesverbände der Ärzte und Zahnärzte des öffentlichen Gesundheitsdienstes vom 10.-12. Mai in Erfurt. In: Gesundheitswesen, 74: 184.

Schade M; Heudorf U, Hornberg C (2012): Stadtteilbezogene Ergebnisse zur Studie „Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main. Vortrag im Rahmen der GHUP Jahrestagung vom 22.-23. November 2012 in Freiburg. In: Umweltmed Forsch Prax, 17: 273.

Böhlcke K, Schade M, Heudorf U (2012): Qualitätsbewertung von Grünflächen in ausgewählten Stadtteilen Frankfurts am Main – Vergleich zweier Bewertungs-Tools. Vortrag im Rahmen der GHUP Jahrestagung vom 22.-23. November 2012 in Freiburg. In: Umweltmed Forsch Prax, 17: 273. (nicht Vortragender)

Schade M, Heudorf U, Hornberg C (2011): Entwicklung eines Umwelt- und Sozial-Indexes: Methodisches Vorgehen im Rahmen einer Primärstudie zum Thema „Umwelt, Soziale Lage und Gesundheit bei Kindern in Frankfurt am Main“. Kongress „Gesunde Umwelt – Gesunde Bevölkerung. Risikomanagement im öffentlichen Raum“ in München. Vortrag vom 09.11.2011. Veranstalter: Kongress des Bayrischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP). München. In: Umweltmed Forsch Prax, 16, 274.

 

Steuerung und Entwicklung

Boender TS, Cai W, Schranz M, Kocher T, Wagner B, Ullrich A, Buda S, Zöllner R, Greiner F, Diercke M, Grabenhenrich L. Using routine emergency department data for syndromic surveillance of acute respiratory illness before and during the COVID-19 pandemic in Germany, week 10-2017 and 10-2021. Eurosurveillance (under review) Preprint medRxiv DOI: https://doi.org/10.1101/2021.08.19.21262303External Link

Hüfner A, Kiefl D, Baacke B, Zöllner R, Loza Mencía E, Schellein O, Avan N, Pemmerl S. Risikostratifizierung durch Implementierung und Evaluation eines COVID-19-Scores: Eine retrospektive Diagnostikstudie. Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin DOI: 10.1007/s00063-020-00754-4External Link

Zavorotnyy M, Zöllner RRekate H, Dietsche P, Bopp M, Sommer J, Meller T, Krug A, Nenadić I (2020). Intermittent Theta-Burst Stimulation Moderates Interaction between Increment of N-Acetyl-Aspartate in Anterior Cingulate and Improvement of Unipolar Depression. Brain Stimulation. DOI: 10.1016/j.brs.2020.03.015External Link

Zöllner R, Hübener AF, Dannlowski U, Kircher T, Sommer J, Zavorotnyy M. Repetitive transcranial magnetic stimulation for auditory-verbal hallucination in very-late-onset schizophrenia like psychosis – An fMRI case study (2020). Frontiers-in Psychiatry: Aging Psychiatry. DOI: 10.3389/fpsyt.2020.00294External Link

Zöllner R, Huber M, Mangelsdorf C, Konrad C, Zavorotnyy M (2019). Psychiatrische Polypharmazie und Elektrokonvulsionstherapie bei therapieresistenter Depression. Retrospektive Evaluation. Der Nervenarzt. DOI: 10.1007/s00115-019-00804-zExternal Link