FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sonstiges

Beglaubigungen

Zuständige Stelle

Bitte wenden Sie sich an ein Frankfurter Bürgeramt Internal Link(egal, wo Sie in Frankfurt am Main wohnen).

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

Bitte beachten Sie die derzeitigen Regelungen zu Besuchen im Bürgeramt aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2.Internal Link

 

Was wir Ihnen amtlich beglaubigen können:

  • Fotokopie eines Schriftstückes

Wir können für Sie Schriftstücke amtlich beglaubigen, wenn das Original von einer deutschen Behörde ausgestellt wurde oder die Abschrift zur Vorlage bei einer deutschen Behörde bestimmt ist. (z.B. Zeugnisse, deutsche Personalausweise, deutsche Reisepässe, Rentennachweise) Beachten Sie bitte, dass wir nur komplette Schriftstücke und keine Auszüge fotokopieren und beglaubigen können.

  • Ihre Unterschrift

Sie können Ihre Unterschrift amtlich beglaubigen lassen, wenn das Schriftstück zur Vorlage bei einer deutschen Behörde bestimmt ist. Das Schriftstück ist vor den Augen unserer Sachbearbeiter/innen zu unterzeichnen. Unterschriften ohne zugehörigen Text können nicht beglaubigt werden.

  • ein Lichtbild

Die Identität wird auf der Rückseite des Fotos oder auf einem Blatt Papier bestätigt.


Folgende Unterlagen werden von anderen Institutionen beglaubigt:

  • Personenstandsurkunden, wie zum Beispiel Geburtsurkunden oder Heiratsurkunden
    können Sie als beglaubigte Abschrift bei dem Standesamt beantragen, bei dem der Personenstandsfall beurkundet wurde.
  • Dokumente oder Unterschriften auf dem Gebiet des Familien und Erbrechts, Vereins- und Registersachen oder Beglaubigungen für Grundbuchangelegenheiten
    Diese Beglaubigungen erhalten Sie beim Ortsgericht oder einem Notar.

Voraussetzungen

Die Bürgerämter dürfen nur amtliche Beglaubigungen vornehmen.
Eine amtliche Beglaubigung reicht nicht aus,
wenn eine öffentliche Beurkundung oder eine öffentliche Beglaubigung (durch Notare, Gerichte oder bestimmte Behörden, z. B. dem Jugendamt) erforderlich ist, oder
wenn die ausschließliche Zuständigkeit einer bestimmten Behörde gegeben ist (z. B. Personenstandsurkunden nur vom Standesamt, Auszüge aus dem Liegenschaftskataster nur von den Kataster- und Vermessungsbehörden).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Das Dokument, das beglaubigt werden soll.

Bei der Beglaubigung von Unterschriften sind ein Nachweis der Identität (z. B. Personalausweis oder Reisepass) und das Schriftstück mitzubringen, auf dem die zu leistende Unterschrift oder das Handzeichen beglaubigt werden soll.

Welche Gebühren fallen an?

pro Dokument (Kopie wird vom Bürgeramt erstellt) 3,00 €.

pro Dokument (Kopie wird von Ihnen erstellt) (bis 10 Seiten) 6,00 €, je weitere Seite 0,60 €.

pro Unterschrift 6,00 €

pro Lichtbild 6,00 €

Rechtsgrundlage

  • § 33 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz - Beglaubigung von Dokumenten
  • § 34 Hessisches Verwaltungsverfahrensgesetz - Beglaubigung von Unterschriften und Handzeichen

Weitere Kategorien