FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Besondere Erlaubnisse

Parkausweis für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen (orangefarbener Parkausweis)

Zuständige Stelle

Gutleutstraße 191
60327 Frankfurt am Main
Telefon
(Buchstaben A - G)
(Buchstaben H - N)
(Buchstaben O - R)
(Buchstaben S - Z)
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

Einlass derzeit nur mit Termin und zu folgenden Zeiten:

Mi
7:30 - 12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrtsinformationen

Vom Hauptbahnhof mit der Buslinie 33 bzw. 37 bis zur Haltestelle Zanderstraße bzw. Gutleut-/Heilbronner Straße oder ca. 10 Minuten Fußweg. Bei Anreise mit dem Auto empfehlen wir, im Parkhaus Hauptbahnhof-Süd, Einfahrt über die Mannheimer Straße, oder im Parkhaus in der Zanderstraße 12 (Rewe-Markt) zu parken. Ein Parkplatz für mobilitätseingeschränkte Personen befindet sich im Hof des Gebäudes in der Gutleutstraße 191.

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

Der "orangefarbene Parkausweis" ist eine Parkerleichterung für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen. Nicht zu verwechseln mit dem

blauen Schwerbehindertenparkausweis

Verfahrensablauf

Sie können Ihren Antrag per E-Mail oder Post zusenden oder zu den Öffnungszeiten persönlich abgeben. Weitere Unterlagen, insbesondere medizinische Dokumente, werden nicht benötigt.
Das Straßenverkehrsamt hört für die Entscheidung über den Antrag das Hessische Amt für Versorgung und Soziales (Versorgungsamt) als medizinisch fachkundige Behörde an und teilt Ihnen die Entscheidung auf dem Postweg mit.

Voraussetzungen

Sie können den "orangen Parkausweis" erhalten, wenn Sie einen der folgenden Punkte mit Ja beantworten können:

  • Sie sind schwerbehindert mit den Merkzeichen G und B und einem Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken).
  • Sie sind schwerbehindert mit den Merkzeichen G und B und einem GdB von wenigstens 70 allein für Funktionsstörungen an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) und gleichzeitig einem GdB von wenigstens 50 für Funktionsstörungen des Herzens oder der Atmungsorgane.
  • Sie sind an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt und der hierfür festgestellte GdB beträgt wenigstens 60.
  • Sie haben einen künstlichen Darmausgang und zugleich eine künstliche Harnableitung und der hierfür festgestellte GdB beträgt wenigstens 70.

Welche Gebühren fallen an?

Der Parkausweis für besondere Gruppen schwerbehinderter Menschen (orangefarbener Parkausweis) ist gebührenfrei.

Bearbeitungsdauer

Ihr Antrag wird schnellstmöglich bearbeitet. Die Bearbeitungszeit kann hier variieren.
Bitte sehen Sie daher von Nachfragen zum Stand Ihrer Anfrage ab, um die Bearbeitung nicht zu verzögern.

Rechtsgrundlage

§ 46 Absatz 1 Straßenverkehrs-Ordnung

Rechtsbehelf

Innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Bescheides können Sie Klage beim Verwaltungsgericht Frankfurt am Main (Sitz: Frankfurt am Main, Adalbertstraße 18) erheben.

Anträge / Formulare

Den Erstantrag stellen Sie mit nachfolgendem Formular.

Für eine Verlängerung kontaktieren Sie uns per Email ohne Formular.


Erstantrags-Formular

Was sollte ich noch wissen?

Der Parkausweis ist deutschlandweit gültig.

Achtung: Auf Parkplätzen mit dem Rollstuhlfahrersymbol dürfen Sie mit einem "orangefarbenen Parkausweis" nicht parken.


Unterstützende Institutionen

Hessisches Amt für Versorgung und Soziales (HAVS) Frankfurt am Main

Kontakt, Sprechzeiten und weitere Informationen

Welche Dokumente resultieren aus dieser Leistung?

Sie erhalten eine Genehmigungsurkunde sowie einen orangefarbenen Parkausweis. Beides ist im Original im Fahrzeug mitzuführen. Der Parkausweis ist beim Parken im Original gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe auszulegen.

Weitere Kategorien