FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

PBW Planen

Verbesserung der Regenwasserbewirtschaftung in Griesheim-Mitte

20.03.2024, 10:44 Uhr

820x461
Regenwasserbewirtschaftung © Stadt Frankfurt am Main , Foto: Stadtplanungsamt

Magistrat und Stadtverordnetenversammlung haben das Ziel gesetzt, Griesheim-Mitte grüner und attraktiver zu gestalten. Im Rahmen des vom Stadtplanungsamtes durchgeführten integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes werden Fördergelder des Bund-Länderprogramms „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ genutzt, um die Regenwasserbewirtschaftung im Stadtteil zu verbessern. Förderfähig sind Zisternen, die als Regenrückhaltespeicher und zur Regenwassernutzung dienen. Die erste Zisterne wurde kürzlich in der Kastanienstraße eingebaut und mit 17.000 Euro Fördermittel unterstützt.

Beitrag zur nachhaltigeren Entwässerung

Regen, der kostenlos aufs Hausdach fällt, lässt sich in den meisten Häusern mit überschaubarem Aufwand einfangen, sammeln und nutzen. Die Bewirtschaftung von Regenwasser auf dem eigenen Grundstück hilft somit nicht nur Trockenzeiten besser zu überwinden. In Summe trägt sie ganz erheblich dazu bei, die Situation bei Starkregenereignissen zu verbessern. Es kommt zu weniger Abfluss in den öffentlichen Raum. Damit werden Kanäle entlastet. So können gegebenenfalls Überflutungen abgemildert werden. In jedem Fall wird damit vermieden, dass „sauberes“ Regenwasser mit Schmutzwasser vermischt und in der Kläranlage wieder technisch und energetisch aufwendig gereinigt wird.


Wasserrechnung senken

Die Installation einer Regenwassernutzungsanlage zahlt sich mehrfach aus. Wenn sie Toilette, Waschmaschine und den Garten unterhält, sind die größten Verbraucher im Haus von der Trinkwasserversorgung abgekoppelt, entsprechend niedriger sind die jährlichen Abrechnungen für Trinkwasser und Abwasser. Durch die Nutzung von Regenwasser anstelle von Trinkwasser reduziert sich zudem der Frischwasserbezug und somit auch die Schmutzwassergebühren. Dass beim Wäschewaschen mit Regenwasser weniger Waschmittel oder Entkalker benötigt wird, wirkt sich positiv auf die persönliche Umweltbilanz aus. Gesamtgesellschaftlich wichtig ist die Schonung der Grundwasserressourcen, die nicht überall in gleicher Menge und hoher Qualität verfügbar sind.

Installation leichter als gedacht

Anlagen zur Regenwassernutzung lassen sich insbesondere in Einfamilienhäusern mit überschaubarem Aufwand einbauen. Tipps und Hinweise dazu gibt der Bundesverband für Betriebs- und Regenwasser e.V. unter www.fbr.deInternal Link.
Weitere förderfähige Maßnahmen
Finanziert werden darüber hinaus auch Maßnahmen zur Entsieglung von Flächen. Auch Maßnahmen zur Mulden- und Flächenversickerung sowie zur Anpassung der Grundstücksentwässerungsanlagen und deren vorbereitende Maßnahmen erhalten Fördergelder.

Weitere Informationen erhalten Sie hierExternal Link oder unter info@griesheim-mitte.deInternal Link.
inhalte teilen