Outdoor-Sport in Frankfurt am Main

Outdoor-Sport in Frankfurt am Main

header image

Sportorte

Sportanlage Brühlwiese, Kunstrasenspielfeld
Sportanlage Brühlwiese, Kunstrasenspielfeld © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Sportamt

Sportanlage Babenhäuser Landstraße, Kunstrasenplatz Hockey
Sportanlage Babenhäuser Landstraße, Kunstrasenplatz Hockey © Stadt Frankfurt am Main, Sportamt, Foto: Marcus Benthien

Frankfurt hat über 50 städtische Sportanlagen für Trainings- und Wettkampfbetrieb.

Auf rd. 130 regulären Spielfeldern kann Fußball oder Hockey gespielt werden. Für die Leichtathletik stehen auf vielen Anlagen Lauf-, Sprung- und Wurfsportanlagen zur Verfügung.

Auf der Sportanlage Hahnstraße und im Sport- und Freizeitzentrum Kalbach befinden sich Bundes- und Landesstützpunkte der Leichtathletik.

----------

Wiederöffnung der Sportstätten nach der Corona-Krise:

Im Zuge der aktuellen Lockerungen kann auch der Vereinssport wieder aufleben. Die städtischen ungedeckten Sportanlagen sind wieder geöffnet und werden mit wenigen Ausnahmen von den Vereinen wieder genutzt.

Zuschauer sind weiterhin nicht gestattet.

Weitere Informationen siehe unten zum Download. 

 

------------

Im Frankfurter Stadtwald liegt zwischen Oberrad und Sachsenhausen eine markierte Laufstrecke (5 und 10 km). Der "Einstieg" befindet sich in Sachsenhausen am südlichen Ende des Hasselhorstwegs beim Försterhaus 1.

Außerdem steht den Laufbegeisterten auf der Sportanlage Riedberg eine Finnenbahn von 650 m Länge zur Verfügung.

In mehreren städtischen Grünanlagen gibt es Fitness- und Seniorenfitnessanlagen sowie über das Stadtgebiet verteilt mehr als 70 Bolzplätze (s. Link in der rechten Spalte).

 

Das Sportamt betreut den Neubau und die Erweiterung der städtischen Sportanlagen, die Sanierungsmaßnahmen auf bestehenden Anlagen und es kümmert sich – in Zusammenarbeit mit den Frankfurter Sportvereinen - um Pflege und Instandhaltung der Anlagen sowie - bei den nicht-vereinsbetreuten Anlagen - um die Verwaltung und Vergabe der Anlagen an die Nutzer.

Information zur Öffnung nach Corona