Kunststadt Frankfurt

Kunststadt Frankfurt

header image

Museen und Kunst

Kunststadt Frankfurt

Museumsufer Frankfurt - Kulturelle Vielfalt in der ganzen Stadt

Die Kunststadt Frankfurt ist geprägt durch ihre Institutionen und die Museen, die die Vielseitigkeit der Stadt thematisch spiegeln. Galerien, Kunsträume und eine lebendige Off-Szene ergänzen das institutionelle Angebot.

Brücke Holbeinsteg mit Blick über den Main auf Städel Museum
Der Blick auf das Städel unter dem Holbeinsteg hindurch © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefan Maurer

Museumsufer Frankfurt – Kulturelle Vielfalt in der ganzen Stadt

Als einzigartiges Bau- und Kulturensemble und lebendiges Zentrum der Kunst lockt das Museumsufer Frankfurt jedes Jahr mehr als zwei Millionen Gäste aus aller Welt in die Ausstellungen der Häuser. Konzentriert auf nur knapp einen Flusskilometer befinden sich allein 13 Museen in unmittelbarer Nähe zum Mainufer, ebenso viele stehen in der näheren Umgebung. Von der antiken Skulptur zum aktuellen Designermöbel, von den alten Niederländern zu Beuys, von der Stadtgeschichte zu den Kulturen und Religionen der Welt und von der Finanzkultur zur Filmgeschichte sind es keine Jahrhunderte, sondern wenige Minuten zu Fuß.

Die Kunststadt Frankfurt ist geprägt durch ihre Institutionen und die Museen, die die Vielseitigkeit der Stadt thematisch spiegeln. Neben den traditionsreichen Kunstsammlungen in Städel und Liebieghaus haben das MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST, die SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT, der Kunstverein und der Portikus Gegenwartskunst etabliert. Galerien ergänzen das institutionelle Angebot.

In Frankfurt existiert zudem eine junge und innovative Kunstszene, die sich in zahlreichen Initiativen, den Atelierhäusern, freien Ausstellungsorten und Offspaces widerspiegelt. Viele, auch internationale Künstler haben ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Frankfurt.

MUSEUMSUFER-TIPP

Mit dem MuseumsuferTicket für 21 € können 34 Museen an zwei aneinander folgenden Tagen nach Lust und Laune besucht werden, mit der MuseumsuferCard für 95 € ein ganzes Jahr. Ganz besonderen Kulturgenuss bietet auch die Nacht der Museen jedes Jahr im Frühjahr bis 2 Uhr nachts entlang und abseits des Museumsufers. Mit dem umfangreichen Programm zählt die Kultur- und Partynacht zu den festen Größen des Frankfurter Kulturgeschehens und lockt jedes Jahr rund 40.000 Besucherinnen und Besucher in die etwa 50 teilnehmende Museen und Kulturinstitutionen in Frankfurt und Offenbach.

inhalte teilen