Projekt Ankommen - Zugänge zu Bildung und Gesellschaft

Projekt Ankommen - Zugänge zu Bildung und Gesellschaft

header image

Wegweiser Fachinformationen zu Sprachbildungsangeboten

Projekt "Ankommen. Zugänge zu Bildung und Gesellschaft"

Seit 2014 erlebt Frankfurt am Main einen starken Zuwachs an Menschen mit Fluchterfahrung und unterschiedlichsten (Bildungs-) Biographien. Ziel des vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung geförderten Projekts "Ankommen. Zugänge zu Bildung und Gesellschaft" ist die Koordination des wachsenden Fachwissens in der Stadt und die Vernetzung der Fachkräfte um Zugänge zu der Vielzahl an Sprach-, Bildungs- und Teilhabeangeboten zu fördern.

Das gemeinsame Projekt der Volkshochschule Frankfurt am Main und des Amts für multikulturelle Angelegenheiten untersucht bis zum Juni 2021 in den drei Koordinationsbereichen "Sprache", "Bildungssystem" und "Zivilgesellschaft" unter Berücksichtigung der kommunalen Rahmenbedingungen und vorhandenen städtischen Leitlinien das Ankommen neu zugewanderter Erwachsener.

Unterschiedliche Professionen und Institutionen werden vernetzt, um das Fachwissen in der Stadt zu bündeln und Lücken und Hürden zu identifizieren. Die Formulierung von Handlungsempfehlungen an die kommunale Politik und somit die Beratung von Entscheidungsinstanzen ist ein wesentliches Aufgabenfeld des Projekts.

inhalte teilen