Kindergesundheit in Frankfurt am Main (2002-2011)

Kindergesundheit in Frankfurt am Main (2002-2011)

header image

Kinder- und Jugendgesundheit

Kindergesundheit in Frankfurt am Main (2002-2011)

Kindergesundheit in Frankfurt am Main (2002-2011)

Daten des Amtes für Gesundheit 2002 - 2011
Würden Sie gerne erfahren, wie es um die Gesundheit der Einschüler in Frankfurt am Main steht und welche wesentlichen Ergebnisse ermittelt wurden?
Interessiert Sie auch, wie sich die Inanspruchnahme der Vorsorgeuntersuchungen nach Einführung der gesetzlichen Verpflichtung zur Vorsorgeuntersuchung entwickelt hat? Ob die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfungen bei den einzuschulenden Kindern vorhanden sind? Wie viele Kinder an Allergien, Asthma, Krupp-Husten oder Ekzem leiden?
Und wie ist der Gewichtsstatus der Kinder zum Zeitpunkt der Einschulungsuntersuchungen? Ist der Anteil an übergewichtigen und adipösen Einschülern gestiegen? Wurden in den letzten Jahren mehr Seh- und Hörbefunde ausgestellt – und wenn ja, bei welchen Kindern?
Vielleicht interessiert Sie auch, wie viele Kinder Entwicklungsauffälligkeiten aufweisen und welche Entwicklungsauffälligkeiten besonders zum Tragen kommen? Wollen Sie auch wissen, wie die Frankfurter Kinder beim „Screening des Entwicklungsstandes“ - besonders hinsichtlich der Sprachentwicklung - abschneiden?

Der aktuell erschienene Kindergesundheitsbericht gibt Antworten auf diese und weitere Fragen, im Sinne der Gesundheitsberichterstattung mit dem Ziel „Daten für Taten“. Der Bericht zeigt nicht nur die Ergebnisse auf, sondern zeigt die Daten auch hinsichtlich des Geschlechts, des Migrationshintergrundes und des Wohnortes der Kinder auf. Zudem werden Trends und auch Vergleiche zu Hessen dargestellt.

Sie können den Bericht als PDF-Datei in der rechten Spalte herunterladen oder per E-Mail unter geschaeftsstelle53.2@stadt-frankfurt.de kostenlos bestellen.

Wenn Sie Fragen haben, mailen Sie uns oder rufen Sie an:

inhalte teilen