Hilfe bei Gewalt und in Notlagen

Hilfe bei Gewalt und in Notlagen

header image

Gesundheit

Gesundheit vor Ort: Hilfe bei Gewalt in Notlagen (Handreichung)

In der zweiten Publikation der Reihe "Gesundheit vor Ort" steht das Thema Gewalt im Mittelpunkt. Sie informiert über Beratungsangebote für Frauen und Kinder sowie LSBTIQ-Personen und Männer, die Gewalt erfahren oder  – auch im Zuge ihrer Migrationsgeschichte – traumatische Ereignisse erlebt haben.

In Frankfurt am Main arbeiten verschiedene Frauenberatungsstellen, Frauenhäuser, Migrant_innen-Selbstorganisationen, Wohlfahrtsverbände sowie unterschiedliche Einrichtungen und Ämter zusammen. Einige davon stellt diese Publikation exemplarisch vor:

  • Beratungsstelle „Frauen helfen Frauen e.V.“
  • Beratungsstelle Frauennotruf
  • Psychologische Beratung nach traumatischen Gewalterfahrungen
  • Initiative „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigungen“
  • Verein „Frauenrecht ist Menschenrecht“ (FIM) mit dem Schwerpunkt Enttabuisierung und Prävention von weiblicher Genitalbeschneidung
  • Internationale Gesundheitsförderung für Migrantinnen und Migranten durch Selbsthilfeorganisation „Maisha e. V.“
  • Humanitäre Sprechstunden im Frankfurter Gesundheitsamt

Die Publikation steht auf dieser Seite zum PDF-Download bereit. Hinweise zur gedruckten Version auf amka.deExternal Link

inhalte teilen

Download