Deutsch lernen in Frankfurt

Deutsch lernen in Frankfurt

header image

Bildung & Sprache

Deutsch lernen in Frankfurt

Ein gelingender Deutscherwerb ist eine Schlüsselvoraussetzung für Integration und Teilhabe. Das ist gar nicht einfach, denn zwischen Alltagssprache und der Sprachverwendung in Ausbildung und Beruf besteht eine große Spannbreite. 

Es ist vielen gar nicht präsent, dass zur Einbürgerung bereits ein Sprachnachweis nach B1 genügt: Auf diesem Sprachniveau können sich Deutschlernende über viele Themen unterhalten sowie einfache Texte lesen und schreiben. Das hat unsere Gesellschaft oft nicht präsent: Die meisten öffentlichen Informationen werden auf einem anderen Niveau formuliert.

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) hat für Deutschlernende relevante Informationen leicht erklärt zusammengestellt. Die Broschüre informiert kompakt über Sprachstufen, Sprachkurse und gibt Tipps zum Deutschlernen. Sie lässt Raum für Notizen und ist auch als Arbeitsheft verwendbar, im professionellen Bereich oder in Ehrenamt, Nachbarschaft und Familie.  

Entstanden ist die Broschüre im Kontext des Projekts "Ankommen. Zugänge zu Bildung und Gesellschaft", ein gemeinsames Vorhaben des AmkA mit der Volkshochschule Frankfurt am Main, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Bundesprogramms "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" gefördert wird.

In die Konzeption eingebunden war auch der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach über sein Mentoringprogramm Socius für Geflüchtete.

Die Publikation steht auf dieser Seite zum Download bereit. Hinweise zur gedruckten Version finden Sie unter amka.deExternal Link.

inhalte teilen

Download