Internationaler Frauentag

Internationaler Frauentag

header image

Frauenreferat

Internationaler Frauentag

Der Internationale Frauentag oder Weltfrauentag wird weltweit von Frauenorganisationen am 8. März begangen

Internationaler Frauentag 2018, Römer
Internationaler Frauentag 2018, Römer © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Barbara Walzer

Zum ersten Frauentag 1911 kamen in Dänemark, Österreich, Schweden, der Schweiz, Deutschland und in den USA Frauen zu Demonstrationen und Versammlungen zusammen. Im Mittelpunkt damals stand die Forderung nach dem Wahlrecht für Frauen.  1918 wur­de das Frau­en­wahl­recht in Deutsch­land ein­ge­führt, 1919 konn­ten Frau­en das ers­te Mal wäh­len. Feministinnen wie Jenny Apolant (1874-1925), Henriette Fürth (1861-1938) oder Bertha Pappenheim (1859-1936) kämpften mit hohem persönlichen Einsatz für dieses Recht. Mit Bannerporträts im öffentlichen Raum und vor allem im Frankfurter Kaisersaal erinnerte das Frauenreferat  im Rahmen der Kampagne „Macht.Frauen.Politik“ an die ersten Feministinnen: Statt der Kai­ser und Köni­ge des Hei­li­gen Römi­schen Rei­ches Deut­scher Nati­on stan­den die zen­tra­len Akteu­rin­nen der inter­na­tio­na­len ers­ten Frau­en­be­we­gung um 1900 auf ganz beson­de­re Wei­se im Mit­tel­punkt.

Eine aktuelle Einschätzung zum Thema Risikogebiete finden Sie hier: Robert Koch-Institut: Risikogebiete

inhalte teilen