FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Sonstiges

Aufenthaltserlaubnis

Zuständige Stelle

Die Adresse konnte nicht gefunden werden.
Kleyerstraße 86
60326 Frankfurt am Main
Eingang: Rebstöcker Straße 4
Telefon
Fax
E-Mail

Öffnungs- und Sprechzeiten

***Wichtiger Hinweis!!!***

Zur Zeit ist eine Vorsprache nur mit Termin möglich. Diesen vereinbaren Sie am Besten per Email.

Bitte beachten Sie, dass einige Bereiche des Ordnungsamtes abweichende Regelungen zu den allgemeinen Öffnungszeiten haben.

Mo
8:00 - 13:00 Uhr
Di
Geschlossen
Mi
7:30 - 15:00 Uhr
Do
13:00 - 18:00 Uhr
Fr
7:30 - 12:00 Uhr

Anfahrtsinformationen

Von S-Bahnstation Galluswarte mit den Straßenbahnlinien 11 oder 21 in Richtung Höchst bis zur Haltestelle Rebstöcker Straße, von dort aus noch ca. 5 Minuten Fußweg, sowie mit der Straßenbahnlinie 14 oder 
mit dem Bus 52 bis Haltestelle Ordnungsamt oder ca. 15 Minuten Fußweg von Galluswarte, Besucherparkplätze in der Tiefgarage - Einfahrt Krifteler Straße (1 €/Stunde)

Ihre Anreise:

Bus & Bahn External Link
Radroute External Link

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

(Gilt nicht für Unionsbürger und Staatsangehörige von Island, Norwegen, Liechtenstein)

§ 7 Aufenthaltsgesetz - AufenthG

 Die Aufenthaltserlaubnis ist ein zweckgebundener und zeitlich befristeter Aufenthaltstitel. 

 Die Aufenthaltserlaubnis ist stets befristet und zweckgebunden; die gesetzliche Grundlage für ihre Erteilung wird generell in dem Dokument vermerkt.
 
 
Gründe zur Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis

  • Ausbildung und Studium (§§ 16 ff Aufenthaltsgesetz)
  • Erwerbstätigkeit (§§ 18 ff Aufenthaltsgesetz)
  • Völkerrechtliche, humanitäre oder politische Gründe (§§ 22 ff Aufenthaltsgesetz)
  • Familiäre Gründe (§§ 27 ff Aufenthaltsgesetz)
  • Sonderfälle, wie das Recht auf Wiederkehr nach § 37 Aufenthaltsgesetz, Aufenthalt für ehemalige Deutsche (§ 38 Aufenthaltsgesetz) oder ein ausnahmsweiser anderer Aufenthaltszweck nach § 7 Abs. 1 Satz 3 Aufenthaltsgesetz

Diese Aufstellung ist nicht abschließend.

Der Besitz einer Aufenthaltserlaubnis kann, je nach Art des Aufenthaltszwecks, zu einer Niederlassungserlaubnis führen.