FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Jagd

Waffenbesitzkarte

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

Zum Erwerb einer Schusswaffe benötigen Sie eine Waffenbesitzkarte (WBK). Diese berechtigt zum Besitz, aber nicht zum Führen der Waffe. In der Waffenbesitzkarte werden durch die zuständige Waffenbehörde die Schusswaffen eingetragen, welche der Erlaubnisinhaber erwerben und besitzen darf. Der Eintrag der Erlaubnis, Munition zu erwerben und zu besitzen, erfolgt gesondert in der Waffenbesitzkarte.

Verfahrensablauf

Nach Eingang des Antrages erfolgt durch die Waffenbehörde eine Überprüfung der waffenrechtlichen Zuverlässigkeit und persönlichen Eignung nach § 5 und 6 Waffengesetz. Hierbei sind weitere Behörden, wie z.B. das Hessische Landeskriminalamt, zu beteiligen. Nach Abschluss der Überprüfung werden Sie von der Waffenbehörde informiert.

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für die Erteilung einer Waffenbesitzkarte sind durch das Waffengesetz geregelt. Für die Erteilung einer Waffenbesitzkarte müssen gemäß § 4 Waffengesetz folgende Voraussetzunge erfüllt sein:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Waffenrechtliche Zuverlässigkeit nach § 5 Waffengesetz
  • Persönliche Eignung nach § 6 Waffengesetz
  • Sachkundenachweis nach § 7 Waffengesetz
  • waffenrechtliches Bedürfnis nach § 8  Waffengesetz

Welche Unterlagen werden benötigt?

Bei Erstantrag:

  • Schriftlicher Antrag nach dem Waffengesetz *) 
  • Sachkundenachweis
  • Bedürfnisnachweis wie z.B. Sportschützenbescheinigung oder gültiger Jagdschein
  • Nachweis über die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen*)

*) Die Vordrucke finden Sie unter Anträge / Formulare

Welche Gebühren fallen an?


 Auszug aus den wesentlichen Gebühren
 Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Sportschützen (gelb)   80,00 Euro
 Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Sportschützen (grün)    47,00 Euro
 Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Jäger (Langwaffen)   32,00 Euro
 Waffenbesitzkarte für Erben  85,00 Euro
 Eintrag / Austrag einer Waffe   16,00 Euro
 Eintrag Munitionserwerb  32,00 Euro


Bearbeitungsdauer

Einzelfallabhängig (in der Regel vier bis sechs Wochen)
 

Bemerkungen

Seit 01.01.2013 wird in Deutschland ein Nationales Waffenregister geführt. Für jede erlaubnispflichtige Schusswaffe ist so zeitnah nachvollziehbar, wer Besitzer der Waffe ist, seit wann er die Waffe besitzt und von wem sie erworben wurde. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite des Nationalen WaffenregistersExternal Link

Weitere Kategorien