FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Freie Berufe

Service für Journalisten

Zuständige Stelle
Römerberg 32
60311 Frankfurt am Main
Telefon
(Presse)
(Amtsblatt)
E-Mail

Barriere-Informationen

Dieser Standort verfügt über:

  • Barrierefreien Aufzug / barrierefreie Aufzüge

Bemerkung Barrierefreiheit:

Die Tür zum Aufzug verfügt über eine Breite von 69 cm.

ALLE THEMEN IM ÜBERBLICK

Leistungsbeschreibung

Suchen Sie eine Übersicht mit den Adressen aller Presseorgane in Frankfurt?

Benötigen Sie Informationen zum Filmen in Frankfurt?

Weitere Informationen finden Sie auf der Presseseite.Internal Link

 

 

Frankfurter Presseliste

Das Hauptamt und Stadtmarketing bietet eine Adressliste (s. Downloadbereich) mit den Redaktionsanschriften der wichtigsten Frankfurter Medien an: von Bild, FAZ, FR und FNP über HR und FFH bis hin zu Nachrichtenagenturen, Redaktionsbüros internationaler Medienunternehmen und Onlinediensten. Frankfurter Stadtteilzeitungen und die wichtigsten Medien der Region sind selbstverständlich ebenfalls aufgeführt.

 

Merkblatt "Filmen in Frankfurt"

Da Frankfurt fast täglich immer an mehreren Stellen Schauplatz für Dreharbeiten ist, hat die Stadt Frankfurt ein Merkblatt zusammengestellt, das Auskunft über die Voraussetzungen zum Filmen in Frankfurt gibt. Das Merkblatt können Sie auf dieser Seite herunterladen.

Zentraler Ansprechpartner hierfür ist das Service-Center Veranstaltungen im Ordnungsamt mit den Telefonnummern

 

+49 (0)69 212 44191, 44192, 44194

+49 (0)69 212 48145

+49 (0)69 212 42296

+49 (0)69 212 42415

+49 (0)69 212 43247

 

Merkblatt „Einsatz von Drohnen auf öffentlichen Flächen“

Der Betrieb von unbemannten Fluggeräten (Drohnen) ist seit 7. April 2017 durch eine neue Verordnung geregelt. Das Service-Center-Veranstaltungen informiert, was hinsichtlich der Start- und Landeflächen und dem Flug innerhalb dieser Fläche grundsätzlich zu beachten ist. Zudem sind Flüge an bestimmten Orten von Frankfurt untersagt wie z.B. auf innerstädtischen Plätzen, am Mainufer und an Bahnhöfen. Generell ist diese Sondernutzung durch das Service-Center-Veranstaltungen vier bis sechs Wochen vorher zu beantragen.

 

Je nach Einsatzwunsch sind auch das GrünflächenamtInternal Link, die Untere Naturschutzbehörde Internal Linkoder das Regierungspräsidium Darmstadt External Linkzuständig.

Weitere Kategorien