Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

header image

Reisen und Übernachten

Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

rollstuhlifahrerin_bus_jahn_d3B5956_ausschnitt1__400x300
Rollstuhlfahrer an der Tür eines Niedrigflurbusses © traffiQ
 

Ältere Personen, Menschen mit Behinderungen und Eltern mit Kinderwagen sind oftmals auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Im Nah- und Fernverkehr ist insbesondere der barrierefreie Zugang von Haltestellen und Stationen sowie von Bussen und Bahnen wichtig. Die VerkehrsGesellschaft Frankfurt (VGF), die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) haben ausführliche Informationen online zusammengestellt. Auch die Deutsche Bahn und die Flughäfen Frankfurt Airport und Frankfurt-Hahn bieten spezielle Services für mobilitätseingeschränkte Reisende.

 

Menschen mit Behinderungen haben zudem die Möglichkeit, einen Beförderungsdienst in Anspruch zu nehmen, einen Schwerbehindertenparkplatz zu beantragen oder öffentliche Parkplätze für Rollstuhlfahrer nutzen.