Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

header image

Reisen und Übernachten

Barrierefreies Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

rollstuhlifahrerin_bus_jahn_d3B5956_ausschnitt1__400x300
Rollstuhlfahrer an der Tür eines Niedrigflurbusses © traffiQ
 

Ältere Personen, Menschen mit Behinderungen und Eltern mit Kinderwagen sind oftmals auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Im Nah- und Fernverkehr ist insbesondere der barrierefreie Zugang von Haltestellen und Stationen sowie von Bussen und Bahnen wichtig. Die VerkehrsGesellschaft Frankfurt (VGF), die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) haben ausführliche Informationen online zusammengestellt. Auch die Deutsche Bahn und die Flughäfen Frankfurt Airport und Frankfurt-Hahn bieten spezielle Services für mobilitätseingeschränkte Reisende.

 

Menschen mit Behinderungen haben zudem die Möglichkeit, einen Beförderungsdienst in Anspruch zu nehmen, einen Schwerbehindertenparkplatz zu beantragen oder öffentliche Parkplätze für Rollstuhlfahrer nutzen.

inhalte teilen