FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Geschäftsstelle der KAV

KAV würdigt die Entscheidung zu Klassenfahrten zu NS-Gedenkstätten

23.01.2021, 08:00 Uhr

Pressemitteilung der KAV

Die Fraktionen von SPD, FDP, Grüne und CDU im Hessischen Landtag haben beschlossen, dass möglichst viele Klassenfahrten zu Gedenkstätten der Nazizeit für Schülerinnen und Schüler stattfinden sollen. Die Kommunale Ausländerinnen- und Ausländervertretung (KAV) hat diese Forderung seit Jahren vertreten und wir begrüßen den Beschluss außerordentlich. Die KAV hatte sich u.a. im Jahr 2019 mit einer Petition an das Hessische Kultusministerium gewandt, solche Klassenfahrten verbindlich stattfinden zu lassen. Die Petition wurde von zahlreichen Politikern, Verbänden, religiösen Gemeinden und Hochschulen mit unterzeichnet.

 

Antisemitismus und Rassismus, fast immer verbunden mit Rechtsextremismus, kann nur wirksam entgegengetreten werden, wenn die Gräueltaten, die ein rechtsextremes Regime verbrochen hat, gegenwärtig bleiben. Dazu sind die Gedenkstätten da. Die KAV hat deshalb schon seit Jahren gefordert, dass besonders junge Menschen, deren Meinungsbilder von vielen Seiten beeinflusst werden, die Auswirkungen von Antisemitismus und Rassismus kennenlernen. Wir erhoffen uns dadurch eine signifikante Änderung in manchen Sichtweisen.

 

gez. Jumas Medoff

(Vorsitzender der KAV)

 


inhalte teilen