FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Geschäftsstelle der KAV

Kein Platz für den Rechtsradikalismus an den Universitäten

27.05.2019, 08:00 Uhr

Pressemitteilung der KAV 27.05.2020

Die KAV ist entsetzt darüber, dass die rechtsradikale terroristische Organisation "Atomwaffendivision Deutschland" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Flugblätter verbreitet, in denen zum Mord an Muslimen, Imamen und Rabbinern aufgerufen wird (siehe Anlage).

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-neonazis-rufen-mord-totalen-buergerkrieg-12320557.html

Die KAV ist besorgt darüber, das solche Vorfälle den Frieden und die Sicherheit der Studierenden an einer der liberalen Universitäten wie die Goethe-Universität gefährden, deren Student*innen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern kommen und so gut wie alle Religionen vertreten.

Die KAV fordert die Sicherheitsbehörden und die Universitätsleitung auf, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, damit solche verfassungsfeindliche Organisationen, die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt nicht als Plattform für die Verbreitung ihrer menschen- und demokratiefeindlichen Ideologien missbrauchen. Das friedliche Zusammenleben und die Sicherheit von allen Studierenden müssen gewährleistet sein.

gez. Jumas Medoff
(Vorsitzender der KAV)
inhalte teilen