FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

FRANKFURT.DE - DAS OFFIZIELLE STADTPORTAL

header image

Geschäftsstelle der KAV

KAV besorgt wegen weiterer Drohbriefe

05.09.2020, 08:00 Uhr

Pressemitteilung der KAV 05.09.2020

Die Kommunale Ausländerinnen- und Ausländervertretung (KAV) ist zunehmend besorgt aufgrund der fortdauernden Drohschreiben – vor allem gegen Frauen. Diese Drohschreiben alleine sind schon Terror, aber es steht zu befürchten, dass die gleichen Menschen, die hinter ihnen stehen, früher oder später auch körperliche Gewalt anwenden. Und wenn nicht sie, dann andere, die als Trittbrettfahrer durch sie motiviert werden. 

Dagegen kann nur eine unverzügliche und gründliche Aufklärung helfen.
Besorgniserregend ist zudem, dass ein weiteres Drohschreiben an einer neuen Adresse der Frankfurter Anwältin Basay-Yildiz eingegangen ist. Hier muss unserer Ansicht nach dringend geprüft werden, ob die Adresse wieder in Frankfurt am Main ermittelt wurde. Es muss möglich sein, die Abfragen auf den Computern der Polizei zurückzuverfolgen. Es muss auch dringend geprüft werden, ob das Netzwerk womöglich so verbreitet ist, dass auch andere Personendatenbanken, etwa bei den Einwohnermeldeämtern, abgefragt werden.
Die Schuldigen dürfen sich nicht sicher fühlen. Sie müssen ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden.

gez. Jumas Medoff
(Vorsitzender der KAV)